Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Endlich da: Das offizielle Video von Depeche Mode zu „Where’s The Revolution“

Das Lyric-Video zur neuen Depeche-Mode-Single „Where’s The Revolution“ gibt es seit vergangenem Freitag – jetzt endlich ist der offizielle Clip da:

Regie führte Anton Corbijn, der für viele bekannte Videos der Band verantwortlich zeichnete, wie „Enjoy The Silence“ oder „Personal Jesus“. Im neuen Clip dirigieren Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher eine Reihe Pappkameraden durch einen Hinterhof. Sie fragen: „Wo ist denn nun eure große Revolution?“

Derweil steht das Artwork des kommenden Albums, „Spirit“, fest. Das Vinyl erscheint als Doppel-Album (Gatefold, 180 Gramm) und steht jetzt schon bei Amazon im Vinyl-Ranking auf Platz eins – obwohl die Platte erst am 17. März erscheint.


Depeche Mode: Vince Clarke gibt Auskunft über Teilnahme an „Rock and Roll Hall of Fame“-Feier

Werden auch Alan Wilder und Vince Clarke zur Aufnahme von Depeche Mode in die Rock and Roll Hall of Fame 2020 erscheinen? Fans hoffen, dass sowohl Arrangeur Wilder (1982-1995), als auch Gründungsmitglied Clarke (1980-1981) der Zeremonie, zu der oft ehemalige Bandmitglieder der Ausgezeichneten kommen, beiwohnen werden. Zumindest im Fall Vince Clark sieht es jedoch düster aus. Das jedenfalls berichtet „Slicing Up Eyeballs“, eine Musikseite, die im Kontakt zu Erasure bzw. dem Betreiber des Erasure-Newsletters „Erasure Information Service Newsletter“ steht. Von dort hieß es: „Vince freut sich für seine Kumpels, aber – bevor Sie fragen! – es ist unwahrscheinlich, dass er…
Weiterlesen
Zur Startseite