Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Eric Clapton: Jack Bruce war “eine enorme Inspiration!”

Kommentieren
0
E-Mail

Eric Clapton: Jack Bruce war “eine enorme Inspiration!”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Seit die Nachricht vom Tode Jack Bruces am Samstag bekannt wurde, haben sich im Internet viele Musiker und ehemalige Bandkollegen zu Wort gemeldet und kondoliert.

“Er war ein grossartiger Musiker und Komponist, und eine enorme Inspiration für mich”, schrieb beispielsweise Eric Clapton auf seiner Facebook-Seite. Begleitet wurde der Eintrag von einem längeren, biografischen Artikel über Bruce.

Creams Schlagzeuger Ginger Baker liess über die Webpage seines Fanclubs verlauten: “Ich bin sehr traurig, dass wir einen feinen Mann, Jack Bruce, verloren haben. Meine Gedanken sind bei seiner Familie in dieser schwierigen Zeit.”

Ringo Starr, in dessen All-Starr-Band Jack Bruce mitgespielt hatte, twitterte: “Wir haben mit Jack Bruce einen unglaublichen Musiker, Komponisten und guten Freund verloren. Peace & Love an seine Familie.”

Der Tod von Jack Bruce, der von Pink Floyds Roger Waters einmal als der “wahrscheinlich begabteste Bassist aller Zeiten” bezeichnet wurde, berührte natürlich auch eine Reihe von Bassisten.

“Mein grösster Einfluss und mein liebster Bassist”, schrieb etwa Black Sabbaths Geezer Butler. Und Flea von den Red Hot Chili Peppers fügte auf Twitter hinzu: “Oh Mann. Jack Bruce. Das ist zu viel. Wow. Ich liebe den Mann. Eine einzigartige Grösse. Das Ende einer Ära.”

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben