Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Erschossene „The Voice“-Sängerin Christina Grimmie: Botschaft der Familie des Täters

Kommentieren
0
E-Mail

Erschossene „The Voice“-Sängerin Christina Grimmie: Botschaft der Familie des Täters

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die durch die Musik-Casting-Show „The Voice“ bekannt gewordene Sängerin Christina Grimmie wurde am Samstag (11. Juni) von einem offenbar geistig verwirrten Mann mit einer Schusswaffe getroffen und dabei tödlich verletzt. Die 22-Jährige hatte nach einem Konzert in Florida (wo sie für die Band Before You Exit eröffnete) noch Autogramme gegeben, als der Täter plötzlich auf sie zielte.

Grimmies Bruder Marcus konnte den Schützen in der Folge nieder ringen und verhindert so möglicherweise ein weit schlimmeres Blutbad. Der 27-Jährige Mann richtete sich nur  wenig später vor Ort selbst. Wie die Polizei laut „Welt“ mitteilte, war er eigens für die tödlichen Schüsse vom zwei Stunden entfernten St. Petersburg angereist.

Keine weiteren Kommentare

Die Familie des Täters hängte einen Zettel an die Tür ihres Hauses in St. Petersburg, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichteten. Darauf soll zu lesen gewesen sein: „Tiefstes Beileid der Familie, den Freunden und Fans der sehr talentierten, geliebten Christina Grimmie. Keine weiteren Kommentare”.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Hinweise darauf, dass sich die Musikerin und ihr Mörder kannten, gibt es nicht.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben