Highlight: Netflix-Gutschein: Ganz einfach mit Geschenkkarten bezahlen

Eurovision Song Contest: Vorentscheid beim Spartensender One statt im Ersten

Am Mittwoch (22. Januar) wurde berichtet, dass es wahrscheinlich keinen Vorentscheid für den diesjährigen Eurovision Song Contest in Rotterdam geben werde. Stattdessen soll die ARD im Hintergrund einen eigenen Kandidaten ausgewählt haben. Diese Nachricht stellte sich nun als falsch heraus. Zwar wird es keine große Live-Show im ersten geben, dafür aber eine Sendung auf dem Spartensender One.

„Unser Lied für Rotterdam“ soll am 27. Februar um 21:30 auf One ausgestrahlt und von Barbara Schöneberger moderiert werden. Angesichts der Sendezeit von 45 Minuten wird es sich wohl nicht um einen Wettkampf handeln, bei dem mehrere Künstler gegeneinander antreten. Diese Informationen gingen aus einem Bericht von DWDL.de hervor. Wie genau der Ablauf der Show aussehen wird, ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Nach dem Vorletzten Platz im Vorjahr kündigte die ARD bereits an, dass man das Auswahlverfahren für den ESC überdenken wolle. Zuletzt hatte der Sender 2016 eine alleinige Wahl getroffen und wollte Xavier Naidoo zu dem Wettbewerb schicken. Dieser trat aufgrund großer Proteste allerdings nicht an.

Eine Sprecherin des NDR sagte, dass man sich Ende Januar zu dem genauen Ablauf melden werde. Der ESC findet dieses Jahr am 16. Mai in Rotterdam statt.


Eurovision Song Contest: Ben Dolic vertritt Deutschland 2020

Es gab einige Verwirrung um den deutschen Beitrag bei dem diesjährigen Eurovision Song Contest. Lange wartete man auf einen Kandidaten für 2020 und auch einen Vorentscheid wie in den letzten Jahren gab es nicht. Nun ist der Song für Rotterdam da, und er kommt von Ben Dolic. „Violent Thing“ ist eine Partyhymne des in Ljubljana, Slowenien geborenen Sängers, der 2018 bei „The Voice of Germany“ den zweiten Platz belegte. Dolic, der mittlerweile in Berlin lebt, nahm bereits 2016 mit seiner damaligen Band an dem slowenischen ESC-Vorentscheid teil. Ausgesucht wurde der Track von zwei Jurys, eine hundertköpfige „Eurovision-Jury“ und der zwanzigköpfigen…
Weiterlesen
Zur Startseite