Spezial-Abo

Exklusive Trailer-Premiere: Neil-Young-Western „Paradox“ auf Netflix


von

ROLLING STONE präsentiert exklusiv den Trailer zum heiß erwarteten „dystopischen Western“ mit dem Namen „Paradox“. Regie führte Daryl Hannah, in den Hauptrollen sind Neil Young, Lukas Nelson und Willie Nelson zu sehen:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Inhalt „Paradox“:

Eine Fantasie, ein lautes Gedicht und eine Freigeist-Geschichte über Musik und Liebe… Daryl Hannah schrieb das Drehbuch und führte Regie bei diesem einzigartig persönlichen Werk. In der Zukunft oder vielleicht doch in der Vergangenheit versteckt sich in PARADOX eine Gruppe von Ausgestoßenen in völliger Abgeschiedenheit hoch in den Bergen. Der „Mann im schwarzen Hut“ (Neil Young), „Particle Kid“ (Micah Nelson) und „Jail Time“ (Lukas Nelson) verbringen ihre Zeit damit, Schätze zu suchen und auf den Vollmond zu warten. Denn dieser verleiht ihnen magische Kräfte, erweckt die Musik und die Geister zum Leben. Die vibrierende Original-Musik von Neil Young und Promise of the Real macht PARADOX zu einem weiteren unnachahmlichen Vermächtnis des legendären Musik-Künstlers, der sich stets den Regeln wiedersetzte.

Neil Young

„Paradox“ im Stream:

PARADOX ist ab dem 23. März 2018 weltweit auf Netflix zu sehen.

Der dazugehörige Soundtrack, „Paradox“, erscheint ebenfalls am 23. März. Er enthält Live-Songs von Neil Young, Coverversionen, aber auch neue eigene Musik, und erscheint digital und auf Vinyl.

Tracklist Soundtrack „Paradox“:

01 Many Moons Ago in the Future (Narrated by Willie Nelson)
02 Show Me
03 Paradox Passage 1
04 Hey
05 Paradox Passage 2
06 Diggin’ in the Dirt (Chorus)
07 Paradox Passage 3
08 Peace Trail
09 Pocahontas
10 Cowgirl Jam
11 Angel Flying Too Close to the Ground (Willie Nelson cover)
12 Paradox Passage 4
13 Diggin’ in the Dirt
14 Paradox Passage 5
15 Running to the Silver Eagle
16 Baby What You Want Me to Do?
17 Paradox Passage 6
18 Offerings
19 How Long? (Lead Belly cover)
20 Happy Together (The Turtles cover)
21 Tumbleweed

Francesco Prandoni Redferns


Neil Youngs fast schon versöhnlicher Brief an Donald Trump

Bei einer Wahlkampf-Rallye in Mount Rushmore spielte US-Präsident vor und nach seiner Rede Songs von Neil Young. Der war alles andere als glücklich darüber – und schrieb nun einen offenen Brief an Donald Trump. Bevor er auf die Bühne trat und nachdem er diese verließ, ließ Trump Youngs „Rockin' in the Free World“ spielen. Auf der Neil Young Archives-Website gab es nun die Reaktion darauf. Donald Trump, seine Arbeit und Neil Youngs Musik „Obwohl ich Sie wiederholt gebeten habe, meine Musik nicht zu spielen, da dies impliziert, ich würde Ihre Agenda unterstützen, haben Sie ständig meine Lieder auf Ihren Veranstaltungen…
Weiterlesen
Zur Startseite