Search Toggle menu

Exklusive Videopremiere: Berni Mayer – „Ich weiß genau“

Der Schriftsteller („Der große Mandel“) und ROLLING-STONE-Autor Berni Mayer hat sich in den vergangenen Monaten eingehend mit Western beschäftigt. Manchmal, wenn er sich kurz vom Breitwandfernseher fortbewegte, um ein paar Bohnen und etwas Speck einzukaufen, konnte man ihn durch Berlin-Mitte reiten sehen. Von seinen Lieblingswestern ließ er sich zu einigen Liedern inspirieren, die bald auf einer EP mit dem Titel „Geisterstadt“ erscheinen. Mayer selbst sieht sich musikalisch als eine „Mischung aus Waits, Dylan und Ambros, nur ohne das Talent“ – zumindest eine dieser Einschätzungen (die letzte) ist aber sicher grundlegend falsch, wie der von Sam Peckinpahs „Pat Garrett jagt Billy The Kid“ inspirierte Song „Ich weiß genau“ zeigt, zu dem es auch ein schönes Video gibt:


Suede: Dinosaurier der Dekadenz

Follow @sassanniasseri Tiere findet Brett Anderson schön – vielleicht noch schöner, wenn sie tot sind. Ein verendeter Vogel liegt am Straßenrand im Schnee, Wind streicht durch sein Gefieder. Aber auch im Tod sieht der Spatz noch edel aus. Diesen Kadaver und nichts mehr zeigt der 45-sekündige, stille Clip zum neuen Suede-­Werk, „The Blue Hour“ – und versetzte Zuschauer zwei Monate vor der Albumveröffentlichung in Entzücken. Auf YouTube kommentierte jemand das Video schlicht mit: „What is this?“ Vielleicht die wichtigste Frage. Anderson seufzt, dann lacht er: „In Schönheit sterben, das assoziieren sie also mit uns.“ Natürlich! Seit bald 30 Jahren sind dem Untergang…
Weiterlesen
Zur Startseite