Exklusive Videopremiere: Woods Of Birnam – „Isolation“

Exklusive Videopremiere: Woods Of Birnam – „Isolation“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Die Dresdener Woods of Birnam verbinden große Gefühle, hohe Kunst und ambitionierten Indie-Pop. Auf ihrem letzten Album, „Searching For William“ von 2017, haben Sänger Christian Friedel, den man auch als fabelhaften Schauspieler etwa aus Michael Hanekes „Das weiße Band“, Oliver Hirschbiegels „Elser“ und der Erfolgsserie „Babylon Berlin“ kennt, und seine vier Mitmusiker von Polarkreis 18 („Allein Allein“) Texte von William Shakespeare in dramatische Popsongs gekleidet und unter anderem am Schauspielhaus ihrer Heimatstadt aufwändig und eindrucksvoll inszeniert.

Dem Barden sind sie eh sehr verbunden, haben sie doch ihre Band nach den gefürchteten Wäldern aus „Macbeth“ benannt. Im August sind sie mit ihrer „Searching For William“-Inszenierung sogar fünf Abende auf Schloss Kronborg im dänischen Helsingør zu Gast – dem Schauplatz von Shakespeares größtem Hit: „Hamlet“. Am Samstag veranstaltet die Band zudem ihr eigenes Festival „Come To The Woods“ auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch in Dresden. Neben Woods Of Birnam spielen dort am 17 Uhr Joco, Enno Bunger und Kat Frankie.

Neues Album – „Grace“

Am 5. Oktober erscheint schließlich das neue Album, „Grace“ – ein sehr persönliches und intimes Album, das trotzdem nicht davor zurückschreckt, den Dancefloor unter Strom zu setzen. Die Premiere der ersten epischen Single, „Isolation“, gibt es exklusiv hier. „,Isolation‘ ist das Zentrum einer Nacht, in der es kein Morgen geben kann“, schreibt die Band. „Nichts mehr bleibt als die Schwere des Herzens. Wo selbst ,memories of elation only help to hold me down‘. Der Schmerz wird weggetanzt und endet in einem knapp 4 minütigen, krautrockartigen Tranceteil.“ Was wohl nach der Isolation kommt? Im Oktober wissen wir mehr.

Die 500 besten Alben aller Zeiten – die komplette Liste

Weiterlesen
Zur Startseite