Exklusives Pre-Listening: Lianne La Havas – „Blood“

E-Mail

Exklusives Pre-Listening: Lianne La Havas – „Blood“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Lianne La Havas wird häufig mit Künstlerinnen von Nina Simone bis Erykah Badu und Lauryn Hill verglichen. Am 31. Juli wird die in London lebende Singer/Songwriterin ihr neues Album „Blood“ veröffentlichen.
Schon mit „Is Your Love Big Enough?“ konnte die 25-Jährige ihr Publikum begeistern und eine Top-10-Platzierung in den UK-Charts feiern. Nachdem sich die Sängerin nach unzähligen Konzerten erst einmal regenerieren musste, suchte sie Inspiration für neue Songs mit einem Trip auf die karibischen Inseln und vor allem in Jamaika.

La Havas: „Die Reise wurde zu einer Erfahrung, die mein Leben verändert hat. Ich wurde von meinen jamaikanischen Großeltern aufgezogen, war also schon mit vielen Dingen der jamaikanischen Kultur vertraut. Als ich dann wirklich vor Ort war, war es einerseits eigenartig vertraut, aber andererseits auch so ganz anders als alle anderen Orte, an denen ich jemals gewesen bin. Es war überwältigend, alles über diesen Ort zu wissen und sogar in der Lage zu sein, Patois sowohl zu verstehen als auch zu sprechen, ohne jemals selbst dort gewesen zu sein.“

„Blood“ ist eine Sammlung von Songs, die mit phantasievollen und eindringlichen Grooves in den Körper fließen, ihn schütteln und flattern lassen. La Havas: „Ich habe einen ganz neuen Weg gefunden, mit Rhythmus und Synkopierung umzugehen und filigrane Gitarrensätze mit aggressiven Beats zu vermengen. Was ich definitiv aus Jamaika mitgebracht habe, ist die Fähigkeit, Songs zu schreiben, die auf dem Gefühl von Rhythmus basieren und von dort her aufgebaut werden. Ich habe diese Philosophie auf gewisse Weise auf alles angewendet, was ich von da an geschrieben habe.“

Lianne La Havas_Blood-physisches Albumcovernewsletter

Die erste Single Unstoppable ist ein besonders deutliches Beispiel für dieses auf Bass und Groove fußende Feeling. Der Song wurde von Paul Epworth produziert, der auch mit Adele und FKA Twigs zusammengearbeitet hat und basiert auf dem Instrumental „The Invisible“ vom Ninja Tunes-Trio.

Für alle, die neugierig geworden sind, ROLLING STONE präsentiert exklusiv das Pre-Listening von „Blood“:

Warner
E-Mail