Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Fall Böhmermann: Türkischer Reporter verdreht Tatsachen

Kommentieren
0
E-Mail

Fall Böhmermann: Türkischer Reporter verdreht Tatsachen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Mevlut Yüksel ist Reporter für die türkische Sendung „Yaz Boz“ beim Sender „A Haber“ und drehte, einem Video zufolge, kürzlich zum Fall Böhmermann an der ZDF-Zentrale in Mainz. Weil er und sein Team aber offensichtlich keine Drehgenehmigung oder eine Interviewmöglichkeit erhielten, dachte er sich offenbar spontan ein Thema aus, über das es sich wettern lässt.

Der Bericht, der laut „Bild“ am Sonntag in der Türkei ausgestrahlt worden ist, zeigt Yüksel, der vor zwei sich unterhaltenden Männern steht. Wer die beiden sind, erklärte er nicht, wohl aber, dass es sich bei einem um einen äußerst unhöflichen Deutschen handele. Nach Angaben von „Bild“ kritisiere der Reporter, dass der Deutsche seine Hände in den Hosentaschen hat und dem türkischen Bürger keinerlei Respekt erweist, ihn sogar beleidige – an den Haaren herbeigezogen, wenn man sich anschaut, wie entspannt die beiden Männer sich unterhalten und sogar scherzen.

„Er zittert vor Wut. Seht, wie die Pressefreiheit in Deutschland einzuordnen ist. Sie beleidigen und beschimpfen die Türkei, unseren Präsidenten, unser Volk und stehen hier nun vor uns auf unhöflichste Art und Weise“, so der Reporter.

Der Sender  „A Haber“ gehört zur Turkuvaz-Mediengruppe, dessen Vorstandsvorsitz Serhat Albayrak, Schwiegersohn von Präsident Recep Tayyip Erdogan, ist.

Die ZDF-Pressestelle hat inzwischen mitteilen lassen, dass es sich bei dem Herren im Anzug um Unternehmenssprecher Alexander Stock handele. Er soll hier mit dem Dolmetscher des Senders gesprochen haben.

Das Video, inklusive deutscher Untertitel gibt es hier zu sehen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben