Fanabzocke: Bon Jovi verlangen horrende Preise für Fan-Konzert

Der Fanclub „Backstage with Jon Bon Jovi“ hat sich laut Kuzminski drastisch verändert, seit Matt, der Bruder von Leadsänger Jon Bon Jovi, ihn 2006 übernahm. Ihm sei Geld wichtiger als die Fans. „Das widerlichste Beispiel für Gier konnte ich diesen Juli sehen, als Bon Jovi im Madison Square Garden spielten. Tickets dafür kosteten 305 Dollar pro Stück. Als wäre dieser Preis noch nicht genug, mussten Fan Club Mitglieder 75 Dollar mehr zahlen. Und das Schlimmste: Als die Fans ihre Tickets abholten, mussten sie feststellen, dass ihre Plätze in der 25. oder 30. Reihe waren, obwohl es von Fan Club-Seite aus hieß, die Tickets wären für die ersten 20 Reihen“, so der Autor in seinem Blog.

Anscheinend wurde selbst dem Bruder klar, dass die Fans so etwas nicht mehr lange mitmachen würden. Deshalb soll es am 23. Februar 2009 einen Auftritt in New Jersey geben- doch was als „Fan Goodie“ verkauft wird ist in Wahrheit nichts weiter als dreiste Abzocke: 275 Dollar sollen Fans pro Ticket bezahlen. Stellt man dem Bands wie Pearl Jam gegenüber, die ein Fan-Konzert für 75 Dollar pro Ticket gaben, oder Fall Out Boy, die eine ganze Tour für ihre Fans spielten (Preis: 10 Dollar die Karte), dann ist es wirklich eine Unverschämtheit, was Bon Jovi sich da erlauben.


Schon
Tickets?

Das sind die besten Rammstein-Cover - laut Rammstein

Rammstein sind, das kann man ohne falsche Scham zugeben, derzeit die größte deutschen Band. Seit sie auf Tour sind und ihre erste Platte seit zehn Jahren live ausprobieren, gibt es eigentlich keinen Tag ohne Rammstein-News. Natürlich haben auch andere Musiker ihre Meinung zu den Hard-Rockern. Viele zeigen ihre Verehrung mit Cover-Versionen, so etwa Die Toten Hosen, die auf ihrer Akustik-Tour „Ohne dich“ coverten und den Song als Vorboten ihres kommenden Albums „Alles ohne Strom“ am Freitag (27. September) auch mit Video veröffentlichten. Damit ihre Fans wissen, was Rammstein selbst besonders gelungen finden, wenn es um Coverversionen des eigenen Materials geht,…
Weiterlesen
Zur Startseite