Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Fans sauer: „Game of Thrones“-Macher haben ein entscheidendes Detail geändert

Kommentieren
0
E-Mail

Fans sauer: „Game of Thrones“-Macher haben ein entscheidendes Detail geändert

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Achtung, Spoiler für Staffel 6, Folge 4!

Zuschauer der letzten Folge von „Game of Thrones“ sind entsetzt über ein kleines, aber signifikantes Detail: Entgegen der Buchvorlage, die eindeutig besagt, dass die Familie der Targaryen nicht immun gegen Feuer sind, haben die Macher der Serie sie durch ein Flammenmeer laufen lassen – die Drachenmutter blieb dabei völlig unversehrt.

https://twitter.com/GardaMalam/status/732030124019703808

Fans erinnern sich aber auch an eine Szene in Staffel eins, als Daenerys in Khal Drogos Scheiterhaufen unversehrt bleibt. George R.R. Martin hatte dies jedoch bereits als einmalige Immunität durch schwarze Magie erklärt. „Targaryens sind nicht immun gegen Feuer. Die Geburt von Danys Drachen war einmalig, magisch, ein Wunder. Sie wird ‘die Unverbrannte’ genannt, weil sie durch die Flammen gegangen ist und überlebt hat. Ihr Bruder war aber ganz sicher nicht immun gegen das geschmolzene Gold“, so Martin während einer Fan-Diskussion.

Die HBO-Serie hält sich schon länger nicht mehr strikt an die Buchvorgaben. Mehrere Charaktere, wie Stannis Baratheon, wären sonst noch am Leben. Für Schauspielerin Emilia Clarke bedeutete die Szene, ihrem Charakter mehr Selbstbewusstsein zu verleihen – Selbstbewusstsein, das sie benötigt, um Westeros zu regieren.

 

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben