Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Fast ein Viertel der 100 meist verkauften Singles sind von Udo Jürgens und Joe Cocker

Kommentieren
0
E-Mail

Fast ein Viertel der 100 meist verkauften Singles sind von Udo Jürgens und Joe Cocker

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der Tod von Udo Jürgens und Joe Cocker hat zu großen Chart-Erfolgen für die Verstorbenen geführt: Fast ein Viertel der 100 am meisten verkauften Singles in den deutschen Hitlisten besteht derzeit aus Songs der beiden Musiker. Das belegen die Zahlen von “Gfk Entertainment”.

Von Udo Jürgens sind 18 Titel in den Charts vertreten, “Liebe ohne Leiden” ist am erfolgreichsten, es steht auf dem siebten Platz. “Griechischer Wein” und “Ich war noch niemals in New York” sind in den Top 20.

Joe Cocker hat vier Stücke in die Top 100 gebracht. Das Beatles-Cover “With A Little Help From My Friends”, mit dem der Brite 1969 in Woodstock seinen Durchbruch schaffte, belegt den 47. Rang. “Up Where We Belong” steht auf der 53, “You Are So Beautiful” auf der 76.

Zum Tod von Udo Jürgens

Laut Auskunft seines Managers Freddy Burger könnte es im Januar eine Abdankungsfeier für Jürgens geben.

Am 29. Dezember zeigt der WDR die Doku „Der Mann, der Udo Jürgens ist“.

Laut Presse-Info scheinen die Schwerpunkte des Films gleichermaßen auf der Rolle Jürgens’ als weltmännischer Entertainer wie als Womanizer zu liegen: “Er hat mit seinen Konzerten die ganze Welt bereist: Er ist in Brasilien aufgetreten, hat in China und Südafrika gespielt. Wer war dieser Mann, den Frauen anhimmelten und Männer wegen seiner Lässigkeit beneideten?”

Udo Jürgens ist am 21. Dezember an der Straße vor seinem Haus in Gottlieben zusammengebrochen. Kurz darauf starb er im Krankenhaus. Am Sterbebett saß sein langjähriger Manager und Freund Freddy Burger.

Zum Tod von Joe Cocker.

Joe Cocker, die vielleicht bekannteste Reibeisenstimme der Welt, ist in der Nacht auf Montag (22. Dezember) an den Folgen eines Krebsleidens gestorben. Weltweit reagierten musikalische Weggefährten, Freunde und Anhänger des Sängers traurig und kondolierten im Netz mit berührenden Worten.

Ringo Starr reagierte als einer der ersten und schrieb bei Twitter: “Goodbye und Gottes Segen für Joe Cocker von einem seiner Freunde. Friede und Liebe.”

Paul McCartney ist Cocker auf ewig dankbar für seine kraftvolle Interpretation von “With A Little Help From My Friends”. Für ihn habe Cocker den Song in eine wahre “Soul-Hymne” verwandelt. Zugleich nimmt McCartney Abschied von einem guten Freund: “Es ist sehr traurig, von Joes Tod zu hören. Er war ein wunderbarer Junge aus Nordengland, den ich sehr gern mochte. Und wie viele andere Leute liebte ich seinen Gesang. Ich kannte ihn all die Jahre hindurch als guten Kumpel. Er war ein toller Kerl, ein großartiger Kerl, der der Welt viel gegeben hat, und wir werden ihn alle vermissen.”

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben