Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Feelings aus der Asche, Gevatter Tod und Restriktionen: die Alben der Woche vom 09. Januar

Kommentieren
0
E-Mail

Feelings aus der Asche, Gevatter Tod und Restriktionen: die Alben der Woche vom 09. Januar

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Auf “Panda Bear Meets The Grim Reaper” trifft Animal-Collective-Kopf Noah Lennox alias Panda Bear auf Psychedelia-Meister Pete Kember. Herausgekommen ist ein derart vielseitiges Album, das man als Ganzes wohl nur sehr schwer beschreiben kann. Für ROLLING STONE-Rezensent Jürgen Ziemer ist das Album die “zeitgemäße Form von Psychedelia”.

Tausendsassa und Entertainer Olli Schulz singt auf seinem sechsten Album “Feelings aus der Asche” allerhand Liebeslieder und erzählt vom Zauber des Anfangs. Geschrieben hat der 40-Jährige seine neuen Songs allerdings immer dann, wenn Frau und Kinder schliefen.

Man kennt Tobias Siebert als Sänger und Gitarrist von Klez.e, als Produzent von Bands wie Phillip Boa, Juli und Kettcar. Nun widmet er sich seinem neuen Projekt  And The Golden Choir. Bei “Another Half Life” trifft Gospel trifft auf Indierock- und Folkmusik. Siebert hat dafür alle Instrumente selbst gespielt.

Außerdem gibt es ein neues Live-Album von King Crimson (“Live at the Orpheum”), “Restriction” von Archive (den einstigen Meistern des Post-Rock) und herzerwärmende Retro-Pop-Songs von Frazey Ford (“Indian Ocean”).

Klicken Sie sich durch unsere Alben der Woche vom 09. Januar.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben