Finanzkrise in Dublin: Vorerst kein neues Geschäftsgebäude für U2


von

Eigentlich hätte alles so schön sein können: Vor einem Jahr begannen U2 gemeinsam mit dem Architekten Norman Foster mit der Planung für ein 120 Meter hohes Gebäude in den Docks von Dublin. Im obersten Stockwerk des Gebäudes sollte ein neues U2-Studio entstehen, der Rest für Hotel- und Restaurantbetrieb verwendet werden. Doch dem für die Genehmigung von Bauprojekten zuständigen Unternehmen, der Dublin Docklands Development Authority (DDDA), ist die derzeitige Finanzlage zu unsicher. So wurde der Bau des Gebäudes erst mal für 12 Monate auf Eis gelegt.


Alice Phoebe Lou spielt digitales Weihnachtskonzert – eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit

So mixen Sie die neuen Wintercocktails mit Hennessy

Der neue Zeppelin Wireless-Lautsprecher macht Streaming-Fans glücklich