Spezial-Abo

Foo Fighters: So klingt John Lennons „Imagine“, wenn man es mit Van Halen kreuzt

🔥The Beatles: Wie die Aufnahmen zu „Let It Be“ zum Fiasko wurden

In einem Video, das die Band bei YouTube postete, zeigen Dave Grohl, Schlagzeuger Taylor Hawkins, Bassist Nate Mendel und Keyboarder Rami Jaffee, dass sie auch ganz anders können.

Aktuell ist die Band in Südamerika unterwegs. Backstage haben die Musiker auch stets einen mit allen Instrumenten ausgestatteten Jam-Room zur Verfügung – dort ist auch das Mash-up von John Lennons „Imagine“ und Van Halens „Jump“ entstanden.

„Proben für die Sommertour hat sich noch nie so gut angefühlt … wir sehen uns … (bis dahin habe ich auch den Songtext drauf, ich schwöre)“, heißt es in der Videobeschreibung. Auch wenn der Text noch etwas holprig ist – das Mash-up kann sich hören lassen.

Dass Dave Grohl großer Fan von Paul, John, George und Ringo ist, dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein. In den letzten Jahren hat er auch schon diese Songs gecovert:

 

 


Rick Astley vertont erneut Liebeserklärung an Foo Fighters

Rick Astley hat am Wochenende (20-21. Juni) ein für ihn eher ungewöhnliches Cover auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht: „Everlong“ von den Foo Fighters. Den meisten ist Astley wohl durch seinen Mega-Hit „Never Gonna Give You Up“ bekannt, der musikalisch in einer ganzen anderen Sparte liegt als der Foo-Fighters-Song. Warum sich Astley ausgerechnet für dieses Cover entschieden hat, verriet der 54-Jährige zu Beginn des Videos. Zeiten wie diese „Manchmal muss man einfach den Song finden, der die Stimmung hebt und einen an einen anderen Ort bringt, und das mache ich in letzter Zeit sehr oft mit Musik“, erklärte er. Es ist nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite