Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Foto: Nur eine Tüte Chips verhüllt Pete Dohertys …


von

Peter Doherty hat am Wochenende ein delikates Bild von sich auf Instagram hochgeladen. Vor seinem Berlin-Gig chillte er nackt – nur eine Chipstüte verhüllte seinen Intim-Bereich.

Der Musiker befindet sich gerade mit seinem zweiten Solo-Album „Hamburg Demonstrations“ auf Tour durch Europa. Vor seinem Auftritt in Berlin am Samstag (25. Februar) postete er sich so, wie Gott ihn schuf.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

„Peter hat es bedeckt, Berlin – Albion Rooms“

Peter Doherty und die Nacktheit

Es ist nicht das erste Mal, dass der Sänger von den Babyshambles und den Libertines mit seinem Naturzustand für Aufsehen sorgt. So ließ er sich beispielsweise im Jahr 2007 ohne Kleidung für ein französisches Magazin ablichten und sprach über seine Zeit als Stricher. Außerdem gibt es Fotos, die ihn nackt, mit nichts mehr als einem Hut bekleidet, zeigen.

https://www.rollingstone.de/konzerte-2017-im-ueberblick-u2-depeche-mode-bob-dylan-the-xx-pete-doherty-u-v-m-1184417/


Die besten Live-Alben des Rock: 5 Platten, die ihr Geld wert sind

Die besten Live-Alben des Rock: The Who – „Live At Leeds“ Spricht man über die besten Live-Alben des Rock, darf dieser Klassiker nicht fehlen: Eigentlich hätte das einen Tag später stattgefundene Konzert in Hull veröffentlicht werden sollen – technische Probleme bei der Aufnahme der Bassgitarre zwangen The Who allerdings dazu, die Aufnahmen des Konzerts in Leeds zu verwenden. Trotzdem gilt das Live-Album von 1970 als eines der besten aller Zeiten – auch, weil es The Who in ihrer Hochphase als Live-Band einfing. Die besten Live-Alben des Rock: The Allman Brothers – „Live At Fillmore East“ Das Live-Album „Live At Fillmore…
Weiterlesen
Zur Startseite