Highlight: So klingen die größten Schlagzeuger der Geschichte ohne ihre Band

Für „The Big Short“ und dank Pantera: So lernte Christian Bale in nur zwei Wochen Schlagzeug spielen

Christian Bale ist dem „Method Acting“ mit Leib und Seele verschrieben – er nimmt für Rollen drastische Gewichtsabnahmen in Kauf („Der Maschinist“) und eignet sich mit Feuereifer neue Fähigkeiten an. Für seinen neuesten Film „The Big Short“ lernte er in nur zwei Wochen Schlagzeug zu spielen, indem er Pantera und Mastodon hörte.

Mike Burry, Bales Rolle in dem Film, entspannt sich nach stressigen Börsengeschäften am Schlagzeug. Dort tritt der die Double-Kick-Drum zu Panteras „By Demons Be Driven“. Für die Szenen machte er vierzehn Tage einen Crash-Curs mit einem Schlagzeuglehrer – während dieser Zeit lief keine andere Musik für den Schauspieler.

Das ist Scott Wittenburg – er brachte dem Schauspieler die notwendigen Takes bei:

cheesy scott wavy flag

Posted by Scott Wittenberg on Samstag, 2. Juli 2011

Aufgrund einer Knieverletzung kurz vor Drehbeginn wollte Regisseur Adam McKay die Szene beinahe doubeln lassen, Christian Bale verzichtete aber darauf und versicherte ihm, die Takes selbst spielen zu können.


Es lebe die Kopie! Nach 50 Jahren erlischt das Copyright. Und dann?

Wie man seine eigene Beatles-CD auf den Markt bringen kann? Ganz einfach: Man besorgt sich, zum Beispiel, eine alte Ausgabe des Albums "With The Beatles". Digitalisiert die Musik, überarbeitet sie ein wenig mit gängiger Software. Denkt sich einen neuen Titel aus, sucht ein hübsches Coverfoto. Lässt ein paar Paletten CDs pressen. Und wartet ein wenig. Genau: bis zum 12. November 2013. An dem Tag ist es nämlich exakt 50 Jahre her, dass „With The Beatles" in Deutschland erschien. Und laut geltendem Recht erlischt in dem Moment das Copyright, das die Plattenfirma an einer Aufnahme hält. Die Musik wird, welch holde…
Weiterlesen
Zur Startseite