Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Galerie: Geheimes Bildarchiv der Beatles und Rolling Stones wird versteigert

Kommentieren
0
E-Mail

Galerie: Geheimes Bildarchiv der Beatles und Rolling Stones wird versteigert

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Beatles und Rolling Stones – Rare Bilder aus dem Bob-Bonis-Archiv

Mick Jagger mit entblößtem Oberkörper und Bob Dylans “Bringing It All Back Home” in den Händen. John Lennon, Paul McCartney und Ringo Starr beobachten voller Erstaunen, wie George Harrison einen gelben Ballon in die Lüfte steigen lässt. Bildeindrücke, die nun mit 3500 anderen Motiven als Limited-Edition Fine-Art-Prints auf eBay verkauft werden.

Geschossen wurden die ultrararen Fotos zwischen 1964 und 1966 von Bob Bonis, dem Tourmanager der Beatles und der Rolling Stones. Ab 02. Februar kann man auf die 200 Sets bieten. Zunächst ist ein Bundle mit jeweils 15 Fotos der Fab Four und den Stones verfügbar.

>>> Ménage à trois: Rihanna, Paul McCartney und Kanye West veröffentlichen gemeinsamen Song ‚Four Five Seconds’

Andere Motive zeigen Jagger und Co. bei den Aufnahmen im Chess Recors Studio in Chicago im Juni 1964 oder die Pilzköpfe bei ihrem Tourstopp in Bloomington, wo Fotografen aufgrund von Sicherheitsauflagen ihrer Arbeit nicht nachgehen durften.

Auf einem Bild, das die Beatles bei der Aufführung von “I’m Down” in Portland zeigt, trägt John Lennon die berühmte Shea-Stadium -Jacke und eine Fisherman’s Cap. Dabei drückt er seinen rechten Ellenbogen ganz genauso auf das Keyboard wie sein großes Vorbild Jerry Lee Lewis.

Bonis begann seine Bildersammlung im Jahr 1964, als er von den Rolling Stones für ihre US-Tour angeheuert wurde. Anscheinend machte er seine Sache so gut, dass ihn auch die Beatles für ihre Gigs in den Staaten engagierten. Bonis hielt die Schnappschüsse ein Leben lang unter Verschluss. Erst nach seinem Tod im Jahr 1992 wurden sie auf dem Familiendachboden gefunden und dann von seinem Sohn, Alexis Bonis, publik gemacht.

ROLLING STONE gibt in einer Galerie einen kostbaren Einblick in die außergewöhnlichen Fotografien aus dem Bonis-Archiv.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben