Highlight: Serien wie „Game of Thrones“: Diese Alternativen trösten Fans über das Aus hinweg

„Game Of Thrones“: Diese beiden Stars sind jetzt verlobt

Es ist keine Seltenheit, dass Menschen ihren Partner am Arbeitsplatz kennenlernen – klar, sieht man sich doch täglich von morgens bis abends und kriegt im Idealfall gleich noch ungefiltert mit, wie das Gegenüber in Konflikt- oder Stresssituationen agiert. Quasi schon vorprogrammiert ist deshalb häufig eine Beziehung zwischen Schauspielern, die in ihren Rollen eine Liebesbeziehung darstellen müssen; verständlich, wenn man Monate des Drehs damit verbringt, sich wie ein Liebespaar zu verhalten. Auch Kit Harington und Rose Leslie, welche in „Game of Thrones“ Jon Snow und Ygritte darstellen, ließen ihren Gefühlen freien Lauf: Die beiden sind seit 2012 ein Paar.

Verkündung per Annonce

Jetzt, nach fünf Jahren Beziehung, gehen die beiden Schauspieler den nächsten, ernsten Schritt: In der britischen „Times“ verkündeten die beiden 30-Jährigen klassisch per Zeitungsanzeige ihre Verlobung. Ein Freund erzählte der Klatschzeitschrift „The Sun“: „Sie haben zwar noch kein Datum festgelegt, aber sie haben Freunde und Familie bereits vor einigen Tagen von ihrer Verlobung in Kenntnis gesetzt. Kit wollte Rose schon lange heiraten, aber zuerst wollte er den beiden ein Haus kaufen. Nachdem sie nun schon im Januar zusammengezogen sind, war es Zeit für den nächsten Schritt.“ Was für eine Entwicklung im Vergleich zu den Serienfiguren – in „Game Of Thrones“ starb Ygritte in Jons Armen, nicht ohne ihm vorher noch ein „You Know Nothing, Jon Snow“ entgegenzuhauchen.

„Man verliebt sich schnell“

Bereits in einem früheren Interview mit der italienischen Ausgabe der „Vogue“ erzählte der britische Schauspieler: „Wenn du dich sowieso schon zu jemandem hingezogen fühlst und dann müsst ihr auch noch vor der Kamera ein Paar darstellen – da passiert es wirklich schnell, dass man sich in den anderen verliebt.“ Während Leslie Rose bereits 2014 ihren letzten Auftritt in „Game of Thrones“ hatte, mimt Harington nach wie vor Jon Snow; die letzte Staffel der Erfolgsserie soll frühestens Ende 2018 ausgestrahlt werden.

Nach schwacher siebter: Ist die achte Staffel „Game Of Thrones“ noch zu retten? Sechs Kritikpunkte


Schon
Tickets?

„Game of Thrones“: Emilia Clarke sollte Nackt-Szenen spielen, um Fans nicht zu enttäuschen

„Game of Thrones“-Star Emilia Clarke wurde gesagt, dass sie die Fans der Show „enttäuschen“ würde, wenn sie in der Serie keine weiteren Nacktszenen zeigen würde, wie die Schauspielerin nun verriet. „Sie schickten mir die Drehbücher und ich sagte: ,Oh, da ist der Haken!‘“, so die Britin. Clarke enthüllte auch, dass sie sich einmal weigerte, eine Nacktszene aufzuführen und denen, die ihr sagten, dass es Fans enttäuschen würde, „Fuck You“ sagte. Im Gespräch mit Dax Shepard in einem Podcast erzählte die Schauspielerin, wie unangenehm sie sich bei den „verflucht vielen Nacktszenen“ in der ersten Staffel der Show fühlte. https://www.youtube.com/watch?v=gcTkNV5Vg1E „Ich bin…
Weiterlesen
Zur Startseite