Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

„Game Of Thrones“-Sexszene zwischen Daenerys und Jon: Deshalb ist Tyrion so stinkig

Längst absehbar, aber folgerichtig: In der letzten „Game Of Thrones“-Episode der siebten Staffel, „Der Drache und der Wolf“, kam es zur körperlichen Vereinigung eben jenes Drachens und jenes Wolfs: Daenerys Targaryen und Jon Snow.

>>> Hier gibt’s alle Infos zum Start-Termin von Staffel acht

Tyrion hat das irgendwie mitbekommen, stand ganz bedröppelt vor der Tür herum. Warum die Sorge? Lag es daran, dass der Zwerg selbst in die Königin verliebt ist? Ist er neidisch auf Jon – der selbst nicht viel größer ist als er, und den die Khaleesi nach erster Einschätzung ablehnte mit der Begründung: „Ist mir zu klein“?

Kooperation

„Tyrion denkt doch immer drei Schritte voraus“, sagte Episoden-Regisseur Jeremy Podeswa zur „New York Times“. „Auch er will, dass die Verbindung zwischen Dany und Jon professionell bleibt.“

Wenn Gefühle ins Spiel kommen, werde aber alles schwierig. „Dann trifft man vielleicht falsche Entscheidungen. Tyrion sieht die Gefahr.“

Hatte Emilia Clarke sich vor Kit Harrington geekelt?

In einem HBO-Produktionsvideo diskutieren u.a. Emilia Clarke (Daenerys) und Kit Harrington (Jon) die gemeinsame Sex-Szene. Beide tun so, als hätten sie sich vor der Geschlechtsverkehr-Simulation ein wenig geekelt, Harrington zeigt sogar Würge-Reflexe.

Nun gut – vielleicht muss der Schauspieler das ja auch tun. Ist er doch mit Rose Leslie verbandelt – alias „Game Of Thrones“-Figur Ygritte. Die Wildlingsfrau stirbt jedoch frühzeitig in der Serie. Freue Bahn für den Bastard:

Düstere Aussichten für „Game Of Thrones“:

Nach schwacher siebter: Ist die achte Staffel „Game Of Thrones“ noch zu retten? Sechs Kritikpunkte


Illegale Streams: Die am häufigsten raubkopierte Serie 2018 war…

Es ist eine Statistik, auf die HBO ganz sicher nicht stolz ist (auch wenn sie indirekt Werbung macht für die größte Serie, die der Pay-TV-Sender je im Programm hatte). Keine Serie wurde häufiger illegal gestreamt als „Game of Thrones“. Konkret: Nur nach Ausstrahlung der ersten Staffel belegte die TV-Umsetzung der Romane von George R.R. Martin nicht den unangenehmen Spitzenrang in der Schwarzseherliste. Die am häufigsten illegal gesehenen Serien 2012: „Game of Thrones“ 2013: „Game of Thrones“ 2014: „Game of Thrones“ 2015: „Game of Thrones“ 2016: „Game of Thrones“ 2017: „Game of Thrones“ Aber 2018 wurde die Fantasy-Serie zum ersten Mal von einer anderen erfolgreichen…
Weiterlesen
Zur Startseite