George Harrison: Gitarre für 485. 000 Dollar versteigert

E-Mail

George Harrison: Gitarre für 485. 000 Dollar versteigert

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Diverse Rockstar-Sammlerstücke kamen am 16. Mai bei einer Auktion im Hard Rock Café in New York unter den Hammer. Neben der berühmten Maton Mastersound-Gitarre von George Harrison wurden auch zahlreiche andere Stücke versteigert, unter anderem ein paillettenbesetzter Handschuh aus dem Besitz Michael Jacksons, sowie die Heiratsurkunde von Elvis und Priscilla Presley. Die Gitarre von George Harrison konnte mit 485. 000 US-Dollar allerdings den höchsten Wert erzielen.

Eine Leihgabe des „Barrat Music Store“

George Harrisons Karriere mit den Beatles war noch ganz frisch, als er sich 1963 die Maton Mastersound-Gitarre zulegte: Das Instrument war allerdings nur kurz im Besitz des „stillen Beatle“. Wie das Auktionshaus Julien’s Live angibt, gelangte das Modell im Juli 1963 in den Besitz des Musikers und das nur, weil seine damalige Country Gent repariert werden musste.

Der Barrat Music Store in Manchester half aus und gab dem Künstler die Gitarre als Leihgabe. Unter anderem spielte er mit dem Instrument den letzten Gig im Cavern Club in Liverpool am 3. August 1963 – jenem Ort, wo die Beatles in den frühen Sechzigern erste Erfolge feiern konnten.

In der Frühphase spielte der Beatles zeitweilig mit geliehener Gitarre
In der Frühphase der Beatles spielte George Harrison zeitweilig mit geliehener Gitarre

Roy Barber war der spätere Besitzer

Später gelangte die Gitarre in die Hände von Roy Barber, seinerzeit Gitarrist bei Dave Berry And The Cruisers. Barber spielte das Instrument einige Jahre, gab es aber schließlich an den Barrat Music Store zurück. Als der Musiker im Jahre 2002 verstarb, ersteigerte seine Witwe die Gitarre über das Auktionshaus Sotheby’s.

Auch wenn die Maton Mastersound-Gitarre einen hohen Wert erzielte, konnte sie doch nicht der schwarz-weißen Rickenhauer 45 aus dem Jahre 1962 das Wasser reichen, die 2014 für über 500 000 US-Dollar verkauft wurde. Jenes Instrument hatte George Harrison seinerzeit in Mount Vernon gekauft und für Live-Auftritte bei Thank Your Lucky Stars und Ready Steady Go! genutzt. Auch im Studio kam das Instrument bei den Stücken  „I Want To Hold Your Hand“ und der B-Seite „This Boy“ zum Einsatz.

Beatles-Songs sind Teil der Allgemeinbildung

Dass sich das Beatles-Erbe auch abseits dieser Artefakte weiterhin zum anerkannten Kulturgut entwickelt, zeigte unlängst ein Erlass an britischen Schulen. Schüler, die das „General Certificate of Secondary Education“ (entspricht dem deutschen Realschulabschluss) erlangen wollen, müssen die Stücke „Lucy In The Sky With Diamonds“, „With A Little Help From My Friends“ und „Within You Without You“ erlernen – als Teil ihrer Allgemeinbildung.

Hier das Video zu „Got My Mind Set On You“ (1987) sehen:

(Photo by Express Newspapers/Getty Images)
E-Mail