Spezial-Abo

George Michael: Lebensgefährte spricht von Suizid – Sänger soll 24 Stunden tot in seiner Wohnung gelegen haben

🔥George Michael: 10 Song-Geheimtipps, die man kennen muss

Am 25. Dezember 2016 wurde George Michael tot in seinem Haus im englischen Oxfordshire aufgefunden. Als Todesursache gilt Herzversagen, beziehungsweise ein natürlicher Tod.

Doch nun erregt Michaels letzter Liebhaber Fadi Fawaz Aufsehen mit fragwürdigen Details zum Tod des Popstars. Laut der britischen Boulevardzeitung „The Sun“ soll der 45-Jährige in mehreren E-Mails erklärt haben, dass sein Partner bereits an Heiligabend gestorben sei und etwa 24 Stunden tot im Haus lag, bevor der Leichnam gefunden wurde.

George Michael und Fadi Fawaz pflegten eine fünfjährige Beziehung.

Zudem behauptet Fawaz, der Sänger hätte Suizid begangen und dafür extra das Todesdatum seiner Mutter am 24. Dezember ausgewählt. Laut des 45-Jährigen soll der Musiker bereits fünf Selbstmordversuche unternommen haben.

Fragwürdige Todesursache?

Michael selbst äußerte zu Lebzeiten immer wieder, dass er an Depressionen gelitten hat. Mehrere Familienmitglieder des Popstars begingen Selbstmord.

Was an den Aussagen wirklich wahr ist, wird wohl nie an die Öffentlichkeit gelangen. Zum einen soll der Autopsiebericht auf Wunsch von Michaels Familie nie publik gemacht werden. Somit gibt es weder ein offizielles Todesdatum noch eine bestätigte Ursache.

Zum anderen ist Fadi Fawaz eine eher dubiose Quelle: Unter anderem streitet sich der arbeitslose Lebensgefährte gerade gerichtlich um einen Teil von Michaels Millionenerbe. Der Mann lebt immer noch gegen die Wünsche von George Familie auf dem Anwesen in London. Eine Sprecherin der Nachlassverwaltung von George Michael erklärte der Zeitung zudem, dass sie Fadis Behauptungen „nicht vertraue“.

Luca Teuchmann Getty Images

„Friends“-Schauspielerin Mary Pat Gleason ist tot

US-Schauspielerin Mary Pat Gleason war vor allem für ihre Rollen in Serien wie „Friends“ und „Fuller House“ bekannt. Nun hat die 70-Jährige den Kampf gegen den Krebs verloren. In einem emotionalen Facebook-Post verabschiedet sich ihr Freund und Kollege Ron Fassler. Vor zwei Tagen verstarb die Emmy-Gewinnerin an ihrer Krebserkrankung. Fassler greift zu emotionalen Worten, sich von ihr zu verabschieden. „Ich kann mir nur schwer eine Welt ohne ihr Lächeln im Gesicht vorstellen“, schreibt er. Kollegen trauern Dem „Variety“-Magazin gegenüber bestätigte ihr Management den Tod. „Sie war bis zum Ende eine Kämpferin.“ Doch trotz all den Kämpfen erlag die „Mom“-Schauspielerin schließlich…
Weiterlesen
Zur Startseite