Geplante Kontroverse: Neue Britney Spears-Single von Radiostationen zensiert


von

Eigentlich klingt der Titel von Britney Spears neuer Single ganz harmlos: „If You Seek Amy“. Wenn man den Text aber entsprechend betont (iF yoU seeK aME) kommt nichts anderes raus als „Fuck Me“. Das ist natürlich im prüden Amerika ein absolutes No-Go und schon regten sich Elternverbände darüber auf, dass die Radios den Song auf Rotation nehmen wollten. Da der Track sich aber zunehmend zum Hit entwickelt, editierten die Radioverantwortlichen in einfach etwas.

Statt „Seek“ kommt nun einfach „See“ und der Sender WFLZ aus Florida blendet über „Amy“ stets ihren Radiomoderator ein, der laut seinen eignen Namen schreit. Somit ist die kleine, offensichtlich inszenierte Kontroverse um die neue Single von Britney schnell abgewandt. Tommy Chuck, Programmdirektor für WFLZ fasst das Ganze treffend zusammen: „Es ist eigentlich ein ziemlich dämlicher Refrain und auch recht fragwürdig, vor allem wenn man sich den Rest des Textes anschaut.“