Gianna Nannini will Präsidentin Italiens werden


von

Die italienische Sängerin Gianna Nannini hat sich in einem Instagram-Video offiziell als Präsidentin Italiens beworben. Die toskanische Sängerin sagt in dem Video: „Ich ergreife die Gelegenheit und kandidiere offiziell für das Amt des Präsidenten der italienischen Republik.“

Ihre Bewerbung machte sie öffentlich, kurz nachdem zahlreiche italienische Künstlerinnen, Schriftstellerinnen und Intellektuelle eine Petition für ein erstmals weibliches Staatsoberhaupt ins Leben gerufen haben.

Am 03. Februar 2022 läuft das siebenjährige Mandat des aktuellen Präsidenten Sergio Mattarella aus, ab dem 24. Januar 2022 beginnen die Wahlen für seine:n Nachfolger:in – bisher werden der frühere Regierungschef Giuliano Amato, die amtierende Justizministerin Marta Cartabia sowie der derzeitige Regierungschef Mario Draghi als geeignete Kandidat:innen gehandelt.

Die Petition, die sich für eine weibliche Staatschefin Italiens einsetzt, wurde von der bekannten Schriftstellerin Dacia Maraini gestartet und bereits von einigen italienischen prominenten Frauen unterzeichnet – darunter die Holocaust-Überlebende und Schriftstellerin Edith Bruck, die Regisseurin Liliana Cavani, der Sängerin Fiorella Mannoia, den Komikerinnen Sabina Guzzanti und Luciana Littizzetto sowie den Autorinnen Michela Murgia, Silvia Avallone und Melania Mazzucco.

Gianna Nannini ist eine der erfolgreichsten Rocksängerinnen Italiens und hat es mit Songs wie „Bello e impossibile“ und „America“ zu internationalem Ruhm geschafft. Die 67-Jährige lebt mit ihrer Lebensgefährtin und ihrer Tochter in London.