Gitarren-Versteigerungen für die Ukraine – mit Paul McCartney, Rolling Stones, Slash und anderen


von

Mit einer Versteigerung wertvoller Gitarren soll Opfern des Ukrainekrieges geholfen werden. Instrumentenbauer Gibson  versteigert eine Reihe von Custom-Gitarren in den blau-gelben Landesfarben – vorher gespielt von Paul McCartney, The Rolling Stones, Slash und anderen. 100 Prozent der Einnahmen sollen an humanitäre Hilfsprogramme in der Ukraine gehen.

Mit dabei sind außerdem Kasabian, Madness, Chic, Paloma Faith, The Charlatans, The Vaccines, Toyah, My Chemical Romance und der Schauspieler Jason Momoa („Game of Thrones“, „Aquaman“). Die Künstler waren über den Sommer selbst auf der Bühne mit den limitierten Les-Pauls-Modellen der eigens von Gibson initiierten „Guitars for Peace“-Reihe zu sehen. Versteigert werden außerdem Autogrammbücher mit ihren Unterschriften.

Angebote können ab Dienstag, den 11. Oktober bei Julien‘s Auctions abgegeben werden. Von Freitag, dem 11. bis Sonntag, den 13. November findet dann eine Live-Auktion gleichzeitig online auf julienslive.com und vor Ort im New Yorker Hard Rock Cafe statt.

„Ich bin glücklich darüber, diese schöne Gitarre zugunsten der feinen Menschen der Ukraine zu versteigern“, sagte McCartney. „Hoffentlich wird sie ihnen helfen, diese aggressive russische Invasion zu überstehen.“ „Es ist mir eine Ehre, den mutigen, souveränen Staat der Ukraine zu repräsentieren“, teilte Slash mit. „Ich bin stolz, sie in diesem Konflikt zu unterstützen.“

Zusätzlich verkauft die Stiftung des Gitarrenherstellers „Gibson Gives“ ein T-Shirt mit einem Logo in den Farben der Ukraine und dem Slogan „Guitars For Peace“. 100 Prozent der Einnahmen sollen als Hilfen an ukrainische Musiker und Musikprogramme gehen. Das T-Shirt gibt es hier zu kaufen.