Glastonbury Festival 2011 mit U2, Coldplay und Radiohead


von

Die Mutter aller Festivals, so könnte man das Glastonbury durchaus bezeichnen. Auch in diesem Jahr bot die Festivalleitung wieder ein beeindruckendes Lineup: Mit U2, Coldplay und Beyoncé als Headliner sowie Bands und Künstler wie Paul Simon, BB King und The Wu Tang Clan war für jeden Musikgeschmack etwas dabei und begeisterten wieder über 170.000 Festivalbesucher.

Kein Wunder, dass die Wochenendpässe im Oktober innerhalb von vier Stunden ausverkauft waren, eine rekordverdächtige Zeit. Diejenigen, die 195 englische Pfund für das Ticket hinblätterten, wurden allerdings auch belohnt. Pulp, Paul McCartney und auch Radiohead spielten jeweils Überraschungskonzerte.

Nächstes Jahr wird das Festival nicht stattfinden, da ja die Olympischen Sommerspiele 2012 in London geplant sind und das Festivalgelände und die Anwohner auch gut ein Jahr Pause gebrauchen könnten. Für 2013 allerdings kann man schon Karten reservieren – wer sich dies also nicht entgehen lassen will, sollte besser schnell sein.

>>>> Hier geht’s zur Videogalerie mit den besten Auftritten und hier gibt’s davon schon einen ersten Vorgeschmack: