Grammys 2009: Robert Plant und Alison Krauss die großen Gewinner


von

„Ich bin völlig verblüfft. In den guten alten Tagen hätten wir das Sell-Out genannt, aber es ist eine gute Art, seinen Sonntag zu verbringen“, so Robert Plant bei der Verleihung. Insgesamt ging das Duo Krauss/Plant mit fünf Grammys nach Hause. Knapp dahinter folgte Lil Wayne, der vier Awards erhielt, darunter „Best Rap Album“ für „Tha Chapter III“ und „Best Rap Song“ für „Lollipop“.

Auch Coldplay überstanden den Abend trotz vorher angedrohter Verfolgung durch eine Truppe Anwälte gut. Sie erhielten drei Awards in den Kategorien „Best Rock Album“ für „Viva La Vida“, „Song Of The Year“ und „Best Group Performance“ für den gleichnamigen Titelsong. Weitere Gewinner des Abends waren Adele als „Best New Artist“, Duffy für „Best Pop Album“ und Jennifer Hudson für „Best R&B Album“.