Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Große Liebe schon wieder vorbei: Cara Delevingne trennt sich von St. Vincent

Vergangenen Monat war Cara Delevingne noch Feuer und Flamme für Musikerin St. Vincent und verkündete stolz, dass beide ein Paar seien. Doch nun soll das große Liebesglück schon wieder vorbei sein: Angeblich hat sich das Supermodel von der Sängerin getrennt, wie der britische „Mirror“ berichtet.

In der Juli-Ausgabe der „Vogue“ zeigte sich die 22-Jährige noch begeistert von ihrer Freundin und ihrer sexuellen Selbstfindung: „Dass ich gerade verliebt bin, trägt einen großen Teil dazu bei, warum ich derzeit so glücklich bin.“ Außerdem berichtete Delevingne von ihren vorherigen Problemen, zu ihrer Sexualität zu finden: „Es hat lange Zeit gedauert, bis ich die Idee akzeptiert habe, bis ich mich das erste Mal mit 20 in eine Frau verliebt und erkannt habe, dass ich es akzeptieren muss.“

Probleme mit Männern

Frauen seien ihr Inspirationsquelle und Untergang zugleich. Außerdem beteuerte sie, dass sie sich eine heterosexuelle Beziehung nicht vorstellen könne. „Das Problem ist, wenn ich jemals einen Mann finden würde, in den ich mich verlieben könnte, würde ich ihn heiraten und seine Kinder bekommen wollen. Und das macht mir eine Heidenangst, weil ich denke, dass ich ziemlich verrückt bin, und ich hätte immer Sorge, dass der Mann mich eines Tages verlassen könnte, wenn er mich richtig kennt.“

Anzeige

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Frauenfußball-WM 2019: Wer ist eigentlich Wanda?

Natürlich haben Marco Michael Wanda und seine Gruppe Wanda („Bologna“) wenig mit der Frauen-WM am Hut, die derzeit in Frankreich ausgetragen wird. Trotzdem ist ihr Name mehrfach an der Außenbande zu sehen. Wir klären auf. Für wen oder was steht der Name Wanda? Natürlich deuten die Schriftzeichen zum Wort „Wanda“ schon an, dass es sich um ein Unternehmen aus China handelt. Nur kennt diesen Konzern in Deutschland kaum ein Mensch, obwohl es sich um einen echten Giganten handelt. Wieso ausgerechnet Fußball? Wanda ist bereits seit Jahren dabei, im Weltfußball auf sich aufmerksam zu machen. Die chinesische Wanda-Group hält 20 Prozent…
Weiterlesen
Zur Startseite