Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Gwen Stefani: Zeit nach der Trennung von Gavin Rossdale war „Folter“

Kommentieren
0
E-Mail

Gwen Stefani: Zeit nach der Trennung von Gavin Rossdale war „Folter“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Gwen Stefani hat in einem Interview mit der US-Ausgabe der Zeitschrift „Cosmopolitan“ über die Zeit nach der Trennung von „Bush“-Frontmann Gavin Rossdale gesprochen. „Niemand außer meinen Eltern, den beteiligten Menschen und jenen, denen sie es erzählt haben – niemand würde mir glauben, wenn ich verraten würde, was geschehen ist. Ich habe mehrere Monate durchlebt, die sich wie Folter anfühlten.“

Was genau zwischen den beiden vorgefallen ist, verrät Stefani nicht, allerdings gibt sie einen Hinweis: „Man muss sich einfach jeden Song anhören, den ich je geschrieben habe. Da ist alles drin. Das Problem hatte ich schon seit einer langen Zeit.“

Im vergangenen August hatte die Sängerin nach 13 Jahren Ehe die Scheidung wegen unüberbrückbarer Differenzen eingereicht. Seit April 2016 sind beide offiziell geschieden. Inzwischen datet sie Country-Star Blake Shelton, mit dem sie nicht nur ihre Liebe zur Musik teilen könne.

„Wir haben beide Probleme damit, Vertrauen aufzubauen. Ich dachte mir: ‘Ich habe so viele Probleme. Wie kann ich mich jetzt in ein weiteres, mögliches Problem manövrieren? Was mache ich da?’. Letztlich habe dann aber doch die Liebe zu Shelton gesiegt. Der Musiker hatte sich ebenfalls zuvor von Sängerin Miranda Lambert scheiden lassen.

 

 

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben