Spezial-Abo

Hier sehen: Paris Jackson singt mit ihrem Cousin – und klingt sehr nach ihrem Vater


von

Seit seinem Tod vor rund sieben Jahren ehrt Paris Jackson ihren Vater: Sie hat sich mehrere Tattoos machen lassen oder erinnert mit Instagram-Posts und in Interviews an den im Alter von 50 Jahren verstorbenen Mega-Star. Nun stand sie zusammen mit ihrem Cousin Austin Brown im Soho House in New York auf der Bühne – und erinnerte beim Singen stark an Michael Jackson.

Hier singt Paris Jackson:

https://www.instagram.com/p/BakNU2Cl4iN/

Unter dem Video steht: „Es gibt nichts Besseres, als wenn dein kleiner Cousin die Zeilen von deinem Album „Smile“ kennt und die mit dir singen möchte. Ich liebe dich so sehr @parisjackson (…)“

Auch wenn der Clip sehr kurz ist, zeigt er, dass Paris das Potenzial haben könnte, in die Fußstapfen ihres berühmten Vaters zu treten.


30 Jahre „Behaviour“ von den Pet Shop Boys: So viel Sehnsucht

Gut, sie waren nicht jedermanns Lieblingsband. Vielmehr waren sie jedermanns Lieblingsband, aber nicht unsere Lieblingsband. Und sie waren keine Band. Man konnte nicht anders, als "West End Girls" zu lieben, doch die hymnische Omnipräsenz von "Always On My Mind" war ZU SEHR 80er-Jahre, bevor man dergleichen sagte und dachte. Das PLUCKERN kannte man von den Produktionen von Stock-Aitken-Waterman, und die feinen und groben Unterschiede bemerkten wir nicht. Pet Shop Boys war Musik mit Synthesizer. Kylie Minogue wurde dann unwahrscheinlicherweise auch cool, und Bananarama waren erst halb cool, dann gar nicht mehr. Aber die Pet Shop Boys: Die waren wirklich was.…
Weiterlesen
Zur Startseite