Hugh Laurie singt den Blues: „The Whale Has Swallowed Me“


von

Hugh Laurie ist ein eher grantiger Zeitgenosse, der von jedem Ablehnung erwartet und sich selbst als Einzelgänger bezeichnet (alles ausführlich nachzulesen im Interview in unserer Mai-Ausgabe). Seine Karriere steht dem ein bisschen im Widerspruch: Komiker, Autor, Schauspieler und nun Musiker – bis auf die Berufung eines Schreiberlings sind seine restlichen Tätigkeiten doch eher die einer extrovertierten Person.

Trotz seiner Griesgrämigkeit, oder gerade deswegen, wird er von seinen Fans heiß geliebt – und auch sein Bluesalbum „Let Them Talk“ gefällt sehr. Bei uns in Deutschland reichte es nur für Platz 8, aber bei unseren österreichischen Nachbarn schaffte er es sogar bis auf die Pole Position der Albumcharts.

Nun wurde also ein Video zum Song „The Whale Has Swallowed Me“ veröffentlicht. Der Song ist sehr entspannt und inspiriert vom Mississippi-Blues, mit Stahlgitarre und Mundharmonika, und wird stilecht in Anzügen vorgetragen. Und dass Hugh Laurie die Augen schließt und wie in einer Art religiösen Trance den Song singt, ist wirklich sehr sympathisch.