Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: Serienhelden: Die Liste der Unsterblichen (Platz 1. bis 10.)

Marilyn Manson: Sexuelle Belästigung am „Dr. House“-Set?

Auch vor Marilyn Manson macht die #MeToo-Debatte nicht Halt: Die Schauspielerin Charlyne Yi erhebt schwere Vorwürfe gegen den Schockrocker. Er soll sie sexuell belästigt und rassistisch beleidigt haben, wie der „Guardian“ berichtet.

Yi soll laut der britischen Zeitung eine Reihe (bereits wieder gelöschter) Tweets ins Netz gestellt haben, in denen sie Manson Vorwürfe machte und dabei auf einen Vorfall anspielte, der sich bereits im Jahr 2012 zutrug. Damals war der Sänger zu Besuch bei den Dreharbeiten der Erfolgsserie „Dr. House“. Charlyne Yi gehörte zum Cast der Arzt-Reihe und spielte für insgesamt 21 Folgen Dr. Chi Park.

Giftige Tweets

Manson hatte dabei keine eigene Nebenrolle in „Dr. House“, wie Yi in einem Tweet schrieb: He came on set to visit because he was a huge fan of the show, and he harassed just about every woman, asking us if we were going to scissor, rhino & called me a China man.”

Kooperation
Charlyne Yi bei einem Gespräch während der Comic Con in San Diego
Charlyne Yi bei einem Gespräch während der Comic Con in San Diego

In einem zweiten Tweet legte sie nach: „It’s so triggering to see people come up on the internet who have harassed you. And then when you talk about the incidents you become known as the person tied to the harasser. And that’s just your name from now on. It almost overrides who you are.“

Marilyn Manson, der nach einem ziemlich missglückten Konzert in New York ein paar Fans vergrault hat, hat bisher noch nicht auf die Anschuldigungen reagiert. Durchaus ein sensibles Thema: Zuletzt hatte der Musiker Bassist Twiggy Ramirez aus der Band geworfen, nachdem Missbrauchsvorwürfe gegen ihn bekannt geworden waren.

Todd Williamson Getty Images for Amazon Studios

Roald Dahl: Die 5 besten Verfilmungen seiner (Kinder-)Bücher

„James ist der einsamste und traurigste Junge der Welt! Seit seine Eltern von einem Rhinozeros gefressen wurden, muss er bei den schrecklichen Tanten Schwamm und Zinke leben – was die Hölle ist!“ Solche schrecklichen Dinge passieren doch eigentlich nicht in Kinderbüchern - möchte man meinen. Doch die Erzählungen von Roald Dahl zählen zu den beliebtesten überhaupt in dem Genre und werden nicht nur von den Kleinsten verschlungen.  Auch die (vorlesenden) Erwachsenen lieben sie. Weil ihre (Alb-)Träume ernst genommen werden. „Doch eines Tages geschieht das Unglaubliche: James findet im Garten einen magischen Riesenpfirsich, in dem die seltsamsten Geschöpfe wohnen.“ Vielleicht ist…
Weiterlesen
Zur Startseite