Idris Elba: Neuer Superagent James Bond – oder Superschurke?


von

In der Krimiserie „Luther“ steht der britische Schauspieler Idris Elba in Diensten der BBC. Seit über einem Jahrzehnt löst er auf seine ganz eigene Art auch die schwierigsten Fälle. Selten nach Vorschrift, aber stets mit einem genialen Twist. Bereits 2012 gewann Elba für diese Hauptrolle einen Golden Globe Award, den Oscar der TV-Szene.

Nun winkt eine Beförderung. Nachdem Daniel Craig mit „Keine Zeit Zu Sterben“ als Superagent 007 abgedankt hatte, tobt der Spekulations-Marathon um den Nachfolger. Ganz oben auf der Kandidatenliste: Idris Elba.

Nun hat sich der 49jährige erstmals persönlich dazu geäußert. Und prompt nahm der Besetzungs-Fall James Bond eine unerwartete Wendung. Am Rande der Premiere des Netflix-Filmes „The Harder They Fall“ dementierte Elba gegenüber dem Londoner Sender ITV ein Engagement als 007. Doch damit ist das Thema nicht vom Tisch – stattdessen soll ihm die Rolle des Bond-Schurken winken.

Das hätten Gespräche von Elba mit den Bond-Produzenten ergeben, sagte eine Insider-Quelle gegenüber dem Boulevardblatt „The Sun“. Die Besetzungsvorgang stehe zwar noch ganz am Anfang, doch seine Aura und Strahlkraft würden ihn für das Bond-Team empfehlen. „Es wird definitiv eine Rolle für ihn geben, wenn er das will“, so der Informant.

Somit wäre der der Weg frei für Dwayne „The Rock“ Johnson, der sich gerade mit großem Selbstbewusstsein als neuer 007-Dartseller empfiehlt …