Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Idris Elba und Matthew McConaughey spielen in Verfilmung von „The Dark Tower“ mit

Kommentieren
0
E-Mail

Idris Elba und Matthew McConaughey spielen in Verfilmung von „The Dark Tower“ mit

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der „Dark Tower“-Zyklus gehört für Autor Stephen King zu seinen wichtigsten und komplexesten Werken. Kein Wunder also, dass es bereits seit Jahren Pläne gibt, die düstere Fantasy-Saga auch auf die große Leinwand zu bringen. Doch die Vorstellungen über die konkrete Umsetzung und Finanzierung der Werke scheint weit auseinander zu gehen. Mehrmals lag das Projekt auf Eis.

Nun ist allerdings bereits ein erster Teil des Casts gefunden – und der hat es in sich. So sollen laut „Entertainment Weekly“ Idris Elba den Revolvermann (Roland) und Matthew McConaughey seine Nemesis, den Mann in Schwarz, spielen. Auch Stephen King höchstpersönlich gab die Besetzung auf Twitter bekannt.

Nachdem lange Zeit nicht klar war, ob aus dem acht Bände umfassenden Stoff eine TV-Serie oder ein Kinofilm entstehen sollte, ist diese Frage nun geklärt. Die Besetzung von Roland überrascht allerdings, ist die Figur in den Romanen doch kein Farbiger. King hatte schon im Vorhinein, als Gerüchte aufkamen, dass Elba die Hauptrolle spielen könnte, bestätigt, dass es ihm wichtiger sei, einen guten Schauspieler zu finden als die Hautfarbe zu beachten.

Nikolaj Arcel wird bei dem geplanten ersten Film Regie führen. Das Script stammt von Anders Thomas Jensen und Arcel und dürfte sich nach ersten Erkenntnissen nicht ausschließlich an dem Plot des ersten Romans, „Schwarz“ (The Gunslinger), orientieren, sondern zu einem Großteil in der heutigen Zeit angesiedelt sein. Nach Angaben von „Entertainment Weekly“ könnten daher Elemente des vierten Bandes „Glas“ (Wizard and Glass) in den Mittelpunkt rücken. Darin wird die Jugend des Helden ausführlich geschildert.

Weitere Informationen über Story, Production-Design und die erweiterte Besetzung könnte es laut „Uproxx“ bei der Comic-Convention in San Diego geben. Ob sich aus dem Projekt eine Kinoreihe entwickelt, ist derzeit noch unklar.


Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben