Spezial-Abo

Iggy Pop schreibt „Gold“ für Film mit Matthew McConaughey – und benennt seine 5 aktuellen Lieblingsbands


Im März veröffentlichte Iggy Pop sein siebzehntes Studioalbum „Post Pop Depression“, das von Josh Homme der Queens of the Stone Age produziert wurde. Doch seitdem lag der Godfather of Punk nicht auf der faulen Haut: Der 69-Jährige hat mit Danger Mouse den Titelsong zum Kinofilm „Gold“ geschrieben, in dem Matthew McConaughey die Hauptrolle spielt.

„Dieser wunderschöne und unvorhersehbare Film hat zu mir gesprochen über Gewalt, Begierde, Lust und die unentrinnbaren Wirrungen des Schicksals“, sagte Iggy Pop in einem Statement. „Die Schauspieler und die Geschichte haben ein Netz aus Erregung gespannt, das mich verbraucht und atemlos zurückgelassen hat, also versuchte ich, mit diesem Gefühl im Kopf die Vocals einzusingen… Ich fand mich in einem neuen Level von Kommunikation wieder.“ Der Sänger sagte, „Gold“ sein ein Lied für unsere Zeit.

Der Schatzsucherfilm von Stephen Gaghan, in dem McConaughey im Urwald von Indonesien auf eine Goldmine stößt, kommt am 27. Januar 2017 in die US-amerikanischen Kinos. Sehen Sie hier den Trailer:

https://youtu.be/IhYROWOayLw

Für die „New York Times“ fand Iggy auch Zeit, seine fünf aktuellen Lieblingsbands und Künstler zu benennen:
 1. Sleaford Mods
2. Ricky Eat Acid
3. Let’s Eat Grandma
4. U.S. Girls
5. Jenny Hval


Iggy Pop erzählt Gute-Nacht-Geschichte über seinen geliebten Hund

Iggy Pop hat an einer neuen Podcast-Reihe namens „Bedtime Stories“ teilgenommen. Darin hört man ihn, wie er eine Geschichte über seinen Hund vorträgt. „Wer weiß, vielleicht sehe ich dich, wenn ich in den Himmel komme“, sagt Iggy emotional gegen Ende der Lesung. Das große Hundeglück In dem rührenden Audio-Stück denkt der Sänger generell über das „große Glück“ nach, das er mit „der einzigen Hundebeziehung, die ich je hatte“, erlebte. https://www.instagram.com/tv/CALQ8aTDrYF/?utm_source=ig_embed Die tägliche Reihe „Bedtime Stories“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des New Yorker „New Museum“ und des Künstlers Maurizio Cattelan. Letzterer imaginiert mit dem Kunstprojekt nach eigenen Angaben eine „Möglichkeit des Zusammenbleibens…
Weiterlesen
Zur Startseite