Highlight: David Bowie & Iggy Pop: Die Berliner Alben und Jahre

Iggy Pop schreibt „Gold“ für Film mit Matthew McConaughey – und benennt seine 5 aktuellen Lieblingsbands

Im März veröffentlichte Iggy Pop sein siebzehntes Studioalbum „Post Pop Depression“, das von Josh Homme der Queens of the Stone Age produziert wurde. Doch seitdem lag der Godfather of Punk nicht auf der faulen Haut: Der 69-Jährige hat mit Danger Mouse den Titelsong zum Kinofilm „Gold“ geschrieben, in dem Matthew McConaughey die Hauptrolle spielt.

„Dieser wunderschöne und unvorhersehbare Film hat zu mir gesprochen über Gewalt, Begierde, Lust und die unentrinnbaren Wirrungen des Schicksals“, sagte Iggy Pop in einem Statement. „Die Schauspieler und die Geschichte haben ein Netz aus Erregung gespannt, das mich verbraucht und atemlos zurückgelassen hat, also versuchte ich, mit diesem Gefühl im Kopf die Vocals einzusingen… Ich fand mich in einem neuen Level von Kommunikation wieder.“ Der Sänger sagte, „Gold“ sein ein Lied für unsere Zeit.

Der Schatzsucherfilm von Stephen Gaghan, in dem McConaughey im Urwald von Indonesien auf eine Goldmine stößt, kommt am 27. Januar 2017 in die US-amerikanischen Kinos. Sehen Sie hier den Trailer:

Kooperation

https://youtu.be/IhYROWOayLw

Für die „New York Times“ fand Iggy auch Zeit, seine fünf aktuellen Lieblingsbands und Künstler zu benennen:
 1. Sleaford Mods
2. Ricky Eat Acid
3. Let’s Eat Grandma
4. U.S. Girls
5. Jenny Hval


Beyoncé veröffentlicht überraschend neues Live-Album „Homecoming“

Beyoncé hat quasi über Nacht ein neues Live-Album herausgebracht. Es enthält Songs aus ihrer am 14. April auf Netflix gestarteten Doku über ihren Coachella-Auftritt im Jahr 2018. https://twitter.com/Beyonce/status/1118413878596198400 Die LP enthält 40 Songs, darunter ihre Hits „Sorry“, „Drunk In Love“ und „Crazy In Love“. Mit dabei sind aber natürlich auch einige neue Stücke der Sängerin. Als US-Superstar Beyoncé im vergangenen Jahr beim berühmten Coachella auf die Bühne ging, war sie der erste weibliche afroamerikanische Headliner des prestigeträchtigen Festivals in Kalifornien – unter anderem mit Gastauftritten von ehemaligen Destiny's-Child-Kolleginnen und natürlich Rapper Jay-Z. Der Streamingdienst Netflix hat aus dem „Beychella“-Auftritt der…
Weiterlesen
Zur Startseite