Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Ikarus mit geschmolzenen Flügeln: Avril Lavigne – Der Sturz eines Pop-Stars

Kommentieren
0
E-Mail

Ikarus mit geschmolzenen Flügeln: Avril Lavigne – Der Sturz eines Pop-Stars

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Um Avril Lavigne war es seit ihrem 30. Geburtstag im September auffällig still geworden. Seit kurzem kursierten Gerüchte um eine Erkrankung der Sängerin, die jüngst durch einen ihrer Sprecher bestätigt wurden. Sie selbst twitterte: “Bitte betet für mich.”

Fans sorgen sich um den einstigen Weltstar. 2002 gelang Lavigne mit “Complicated” der Durchbruch. Von einem Tag auf den anderen wurde sie zur gefragten Sängerin. Sie war das willkommene Gegenbild einer Britney Spears; ihre Punk-Attitüde, ob nun gescripted oder nicht, traf  zumindest den Nerv der Zeit und motivierte junge Hörerinnen. Ihr Album “Let Go” verkaufte sich über 18 Millionen Mal.

Doch schon mit der Nachfolge-LP “Under My Skin” kam der erste Dämpfer. Die Plattenverkäufe halbierten sich, auch bei den weiteren drei Alben sanken die Verkaufszahlen kontinuierlich. 2014 wurde Lavigne gar Opfer eines Shitstorms, als sie mit ihrem “Hello Kitty”-Video versuchte, ihr Punk-Image wiederaufleben zu lassen. Doch das ging nach hinten los. Anstelle von Begeisterung erntete sie Rassismus-Vorwürfe, da sie Japan in einem völlig falschen Licht dargestellt habe.

Neben dieser Kritik belasteten die Sängerin auch die Geschehnisse um ihren Ex-Mann Deryck Whibley, Frontmann von Sum 41, von dem sie sich 2010 scheiden ließ. Whibley hatte sich im Mai beinahe zu Tode getrunken. In ihrer aktuellen Ehe zu Nickelback-Sänger Chad Kroeger soll es ebenfalls kriseln. Seit einigen Monaten steht das Paar immer wieder mit Trennungsgerüchten in den Schlagzeilen.

Bis jetzt ist noch nicht bekannt, warum Avril Lavigne ihre Fans nun um Beistand bittet.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben