aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Sylvester Stallone: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im Sterne-Ranking

Im Jahr 1986: Sylvester Stallone soll eine 16-Jährige zum Dreier gezwungen haben

Laut einem bis dato unveröffentlichten Polizeibericht, der nun „DailyMail.com“ vorliegt, soll Sylvester Stallone im Jahr 1986 eine damals 16 Jahre alte Frau zu einem Dreier mit seinem Bodyguard gezwungen haben. Stallone filmte zu dem Zeitpunkt im Hilton-Hotel in Las Vegas den Film „Over The Top“. Sylvester Stallone dementiert den Vorfall (s.u.)

Dem Bericht zufolge soll die 16-Jährige den damals 40 Jahre alten Stallone um ein Autogramm gebeten haben. Später kam sie noch einmal mit einem größeren Bild wieder und traf auf dessen Bodyguard Michael ‚Mike‘ De Luca. Dieser soll ihr einen Schlüssel zu Stallones Zimmer gegeben haben. In seinem Hotelzimmer soll es dann zu einvernehmlichen Geschlechtsverkehr gekommen sein und Stallone soll der 16-Jährigen gesagt haben, dass sie „sehr eng“ sei. Dann soll er sie gefragt haben, ob sie schon einmal Sex mit zwei Männern gleichzeitig hatte.

Stallone rief seinen Bodyguard herüber, der in einem benachbarten Zimmer gewartet hatte. Zu physischer Gewalt soll es nicht gekommen sein, allerdings steht im Polizeibericht, dass die 16-Jährige sich so gefühlt haben soll, als ob sie „keine andere Wahl“ hatte. Als alles vorbei war, soll Stallone ihr erklärt haben, dass beide Männer verheiratet seien:

„Wir werden deinen Schädel einschlagen, solltest du jemanden davon erzählen“ soll Stallone ihr angeblich gedroht haben. Dann brachen er und sein Leibwächter angeblich in Gelächter aus. Die 16-Jährige hielt die Drohung deshalb für einen Witz, ging aber trotzdem zur Polizei. Sie erhob allerdings keine Anklage, da sie sich zutiefst gedemütigt fühlte und auch Angst hatte.


Jetzt Fan auf Facebook werden und keine News mehr verpassen!


Stallone streitet ab

Sylvester Stallone hat durch einen Repräsentanten Stellung zu dem Vorfall bezogen und dementiert den Vorfall. Darüber hinaus soll er nie von der Polizei oder anderen Behörden im Zuge dessen kontaktiert worden sein. Hier die Stellungnahme in voller Länge:

„Das ist eine lächerliche und kategorisch falsche Geschichte. Niemand wusste bis zur heutigen Veröffentlichung von dieser Geschichte, inklusive Mr. Stallone. Zu keinem Zeitpunkt wurde Mr. Stallone jemals von den Behörden oder jemand anderes bezüglich dieses Vorfalls kontaktiert.“

Die Echtheit des Polizeiberichts wurde von John Samolovitch, Detective Sergeant im Ruhestand, gegenüber „DailyMail.com“ bestätigt.

Ultimativer Stallone-Guide: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im gemeinsamen Ranking

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Sylvester Stallone: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im Sterne-Ranking

Vor 36 Jahren kam „Rocky III – Das Auge des Tigers“ ins Kino – und Sylvester Stallone etablierte sich als Action-Star des Jahrzehnts (neben diesem gewissen Österreicher). Rocky und Rambo sind bis heute nicht nur seine erfolgreichsten Schöpfungen, sondern Kino-Ikonen ihrer Zeit. Was natürlich nicht ausschließt, dass sie im Kalten Krieg ihren Propaganda-Zweck zu erfüllen hatten. ROLLING STONE bringt alle Filme in ein gemeinsames Ranking. 12. Rocky V (1990) ★ Stallone war erst 44, sah aber fast schon älter aus als heute. Aufgequollen. Die 1980er waren vorbei – und nach Ende des Kalten Kriegs gingen Rocky die Gegner aus. Mit dem echten…
Weiterlesen
Zur Startseite