Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Immergut am 25. und 26 .Mai: Tickets gewinnen!


von

Das Immergut in Neustrelitz ist eines der ersten Openairs der Saison – und gerade diese simple Tatsache, in Verbindung mit der liebevollen Gestaltung des Festivals, macht einen Großteil seines Reizes aus. Das Vabanquespiel mit dem Frühlingswetter, das beim ersten Festival noch nicht zum Nervfaktor gewordene Ritual des Zeltaufbaus und schließlich der Gang zur Waldlichtung mit den inzwischen drei Bühnen – man freut sich schon fast beim Schreiben drauf.

Musikalisch ist das Immergut seit seiner Gründung im Jahr 2000 ein Garant für junge Indie-Acts. Dabei hat man sich zum Glück von dem Gedanken gelöst, mit größeren Festivals im weiteren Berliner Umland mitzuhalten und auf große Headlinernamen zu setzen. Dann lieber die Blood Red Shoes, die ironischerweise dem Immergut-Publikum recht ähnlich sehen. Oder die trinkfreudigen Friska Viljor, die dem Festival schon seit langem in Freundschaft verbunden sind. Die beiden sind ein gutes Beispiel, wie das Line-up auf dem Immergut funktioniert. Es ist eine Mischung aus zielgruppengerechtem Booking und der Einladung von Freunden, die man schon früh in der Karriere auf der Immergut-Bühne hatte.

In diesem Jahr darf man sich dabei vor allem auf die quietschbunte Performance der Hidden Cameras freuen, den auf Gitarre-Drums-Gesang reduzierten Sound der Blood Red Shoes, den überdrehten Pop von Kakkmaddafakka, das Beat-Brutzeln von Totally Enormous Extinct Dinosaurs, der bereits als Talent von morgen gehandelt wird, und den Hot Chip-Ableger New Build.

Wir verlosen gemeinsam mit Immergut-Sponsor Relentless Energy verlosen wir 1×2 Tickets. Wer sie haben möchte, der schreibe eine Mail mit dem Stichwort „Immergut“ an verlosung@www.rollingstone. Viel Glück!

Infos: www.immergutrocken.de

Vom: 25. bis zum 26. Mai

Mit: Alle Farben, Blood Red Shoes, Die Höchste Eisenbahn, Die Vögel, Einar Stray, Francis International Airport, Friska Viljor, Hauschka (bei Immergut im Großen Haus), Heinz Strunk, Hundreds (bei Immergut im Großen Haus), Immanu El (bei Immergut im Großen Haus), Kakkmaddafakka, Leif Randt, Me And My Drummer, New Build, Pupkulies & Rebecca, Sandro Perri, Sin Fang, Slagsmalsklubben, Sóley, Tall Ships, The Hidden Cameras, The Hundred In The Hands, Tiere Streicheln Menschen, Totally Enormous Extinct Dinosaurs, Vierkanttretlager, WhoMadeWho, Young Dreams

Für: Indie-Connaisseure, Jutebeutel-Träger, Wald- und Wiesenfreunde, Immergutgutfinder

Bisher bei uns vorgestellt: Hurricane / Southside

Das könnte Sie auch interessieren:


Nach „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“: So geht es mit der Saga weiter

Seit dem 18. Dezember 2019 läuft der neue „Star Wars“-Film mit dem Titel „Der Aufstieg Skywalkers“ in den Kinos. Der Blockbuster setzt etwa ein Jahr nach den Ereignissen der achten Episode „Die letzten Jedi“ von 2017 an und erzählt damit den Kampf der Rebellen gegen die Erste Ordnung zu Ende. Doch damit findet das mittlerweile gigantische „Star Wars“-Universum noch lange keinen Abschluss. Bereits 1977 tat das heute milliardenschwere Film-Franchise mit „Star Wars“ von George Lucas seinen ersten Atemzug. Seither folgten acht weitere Episoden, die Ableger „Rogue One“ und „Solo“ sowie einige Serien; darunter die erste im November 2019 auf Disney+…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €