TV-Fußnoten

Irgendwie packend, aber ausbaufähig: Ryan Phillippe und Juliette Lewis in „Secrets And Lies“

E-Mail
TV-Fußnoten

Irgendwie packend, aber ausbaufähig: Ryan Phillippe und Juliette Lewis in „Secrets And Lies“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Wir sind jetzt natürlich alle verwöhnt von den vielen sensationellen Serien, die wir in den vergangenen Jahren gesehen haben. Das muss der Grund sein, warum einen „Secrets and Lies“ nicht sofort fesselt, sondern man sich erst einmal vorsichtig fragt, wo diese Geschichte wohl hinführen wird. Alle klassischen Thriller-Elemente sind vorhanden. Die scheinbar schlichte Ausgangslage: Ben Crawford (Ryan Phillippe) findet die Leiche seines fünfjähriger Nachbarsjungen Tom – zufällig, beim Joggen, im Wald. Bald die ersten Zweifel: Ist er vielleicht gar kein Zeuge, sondern ein Mörder? Dann die verdächtigen Indizien: Affäre mit der Kindsmutter, erratisches Verhalten, falsche Aussagen – die Serie heißt ja nicht umsonst „Geheimnisse und Lügen“. So weit, so spannend.

Ryan Phillippe sieht nicht mehr so reizend aus wie früher, hat dafür aber einen fantastischen bösen Blick drauf und spielt den verzweifelten Handwerker Ben mit einer überzeugenden Mischung aus Trotz und Stolz. Seine Ehefrau (KaDee Strickland, einst die toughe Charlotte in „Private Practice“) traut ihm nicht mehr recht, hält für die Kinder aber die Fassade aufrecht. In die Enge getrieben wird Ben von Detective Andrea Cornell (Juliette Lewis), die ihn gnadenlos verfolgt, ihm auflauert, ihn ausfragt, bis man verstehen könnte, wenn er nun tatsächlich zum Mörder würde. Und das ist die Schwachstelle von „Secrets And Lies“: Keine Minute wirkt Lewis mit ihrem versteinerten Gesicht und der ewig gleichen Aufdringlichkeit wie eine unbarmherzige Polizistin, die einfach ihrer Arbeit nachgeht. Sie spielt Cornell wie eine Stalkerin – bisweilen mit einem so irre stumpfen Ausdruck, dass man wieder an „Natural Born Killers“ denken muss.

Und eigentlich ist auch schon klar, dass Dave (Dan Fogler), der chaotische Party-Typ von nebenan, noch irgendwas auf dem Kerbholz haben muss – am Ende sind die vermeintlich Harmlosen doch nie ganz unschuldig. Wir haben halt schon zu viele Serien gesehen, uns kann man nichts mehr vormachen.

„Secrets And Lies“ läuft dienstags um 21 Uhr auf Universal Channel.

E-Mail