Highlight: Das sind die hässlichsten, schlimmsten, schlechtesten Alben-Cover aller Zeiten

Iron Maiden: „Aces High“ per Handfurz gecovert

Diese Fürze klingen so, als wären sie echt, oder zumindest mit einem Effektgerät gemacht – aber sie sind Handfürze. Solche, wie man sie selbst als Kind gemacht hat: Handflächen aneinanderdrücken, ein- und auskehrende Luft regulieren.

YouTuber „State of the Fart“ hat in der Vergangenheit schon mit anderer Pupserei („Africa“ von Toto) beeindruckt, nun hat er seinem Gesamtwerk ein Cover des Iron-Maiden-Stücks „Aces High“ hinzugefügt, wie „Loudwire“ aufgefallen ist.

„State of the Fart“ kündigt seine Fassung als „hart umzusetzen“ an, meistert die Sache aber ganz gut. Hier sind beide Stücke, Original und Furz, im Vergleich:


Das sind die besten Rammstein-Cover - laut Rammstein

Rammstein sind, das kann man ohne falsche Scham zugeben, derzeit die größte deutschen Band. Seit sie auf Tour sind und ihre erste Platte seit zehn Jahren live ausprobieren, gibt es eigentlich keinen Tag ohne Rammstein-News. Natürlich haben auch andere Musiker ihre Meinung zu den Hard-Rockern. Viele zeigen ihre Verehrung mit Cover-Versionen, so etwa Die Toten Hosen, die auf ihrer Akustik-Tour „Ohne dich“ coverten und den Song als Vorboten ihres kommenden Albums „Alles ohne Strom“ am Freitag (27. September) auch mit Video veröffentlichten. Damit ihre Fans wissen, was Rammstein selbst besonders gelungen finden, wenn es um Coverversionen des eigenen Materials geht,…
Weiterlesen
Zur Startseite