James-Bond-Darsteller ehren die Queen


von

Er gehört zur britischen Popkultur wie sonst nur ein Sherlock Holmes oder gar die Queen selbst: MI6-Agent James Bond. Da ist es nur natürlich, dass die Darsteller von Agent 007 Elizabeth II. nach ihrem Tod am Donnerstag (08.09.) im Alter von 96 Jahren ihren Respekt ausdrückten.

„Ich war, wie so viele andere, zutiefst traurig über die heutige Nachricht und meine Gedanken sind bei der königlichen Familie, bei denen, die sie geliebt hat und bei allen, die sie geliebt haben“, teilte Daniel Craig in einem Statement mit. Elizabeth II. hinterlasse ein „unvergleichliches Erbe“ und werde zutiefst vermisst werden. Craig stellte Bond seit „Casino Royale“ 2006 in fünf Filmen dar.

Pierce Brosnans Bond im Check:

Auch sein Vorgänger Pierce Brosnan, zuletzt 2002 in „Stirb an einem anderen Tag“ als Bond zu sehen, erinnerte an die Queen. „Ruhet in Frieden, Eure Majestät“, schrieb der Schauspieler auf Instagram. „Es war eine Ehre, euch zu dienen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pierce Brosnan (@piercebrosnanofficial)

Sogar der 83-jährige George Lazenby, der Bond nur einen einzigen Film lang gespielt hatte – 1969 in „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ – meldete sich zu Wort. „Danke für Euren Service, Ma‘am“, schrieb der Australier auf Twitter. „Es war eine Ehre, Euch zu dienen. Ruhet in Frieden. In Liebe, George“. Damit haben sich alle lebenden Bond-Schauspieler, bis auf Timothy Dalton, zum Tod der Monarchin gemeldet.

Daniel Craig traf die Queen im Rahmen der Olympischen Spiele 2012 in London auch persönlich. In einem Sketch wurde gezeigt, wie er Elizabth II. im Buckingham Palace abholt. Am Ende machen beide einen Fallschirmsprung vom Hubschrauber ins Olympiastadion – ein Part, den natürlich Stuntleute übernahmen. Den vor einigen Jahren verstorbenen Bond-Darstellern Sean Connery und Roger Moore hat die Queen jeweils den Ritterschlag verliehen.

Auch zahlreiche Musiker drückten Queen Elizabeth II. ihren Respekt aus.