Spezial-Abo

Typewriter

Jenni Zylkas Typewriter: Piekst euch!


von

Das alter eines deutschen erkennt man   nicht nur an Nasolabialfalten, Musikgeschmack und zweidaumigem SMS-Schreiben, sondern auch am Oberarm. Prangen dort blasse, rundliche Narben, wurde er vor 1976 geboren, wenn nicht, danach. Ab 1976 (in der DDR ab 1977) galten die Pocken nämlich als ausgerottet, die Pockenimpfung mit Lebendviren, die jene typischen Narben verursachten, wurde eingestellt. Über Impfschäden sprach man damals zwar auch, doch der Erfolg ließ die Kritiker verstummen: Bis auf die beunruhigende Tatsache, dass in Kühlschränken  geheimer Labors ab und an hinter der Kaffeesahne ein paar Röhrchen mit lebenden Pockenviren entdeckt werden (dass die man nicht in Supervillain-Hände geraten!), ist die Welt zum Glück pockenfrei.

Masernfrei ist sie bekanntlich noch nicht. In den USA gab es 2014 nach fast masernfreien Jahren in einer aus religiösen Gründen ungeimpften Amishgemeinde über 600 Fälle und im Januar in Disneyland einen Ausbruch. Auf den Philippinen erkrankten im letzten Jahr über 55.000 Menschen. Auch in Berlin brach im Oktober letzten Jahres eine Masernwelle aus, bis Ende Februar wurden 652 Fälle gemeldet. Nun starb ein 18 Monate alter Junge an dem Virus. Seine Eltern hatten ihn (noch) nicht impfen lassen. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes darf nichts weiter über den Fall bekannt werden, aber es könnte sein, dass man einfach warten wollte, denn gegen andere Kinderkrankheiten war das Kind bereits geimpft. Die Masernimpfung wird jedoch erst ab einem Alter von etwa einem Jahr empfohlen, und es ist nicht ungewöhnlich, sondern absolut verständlich, dass Eltern sie zuweilen aufschieben, damit das Kind eventuelle Nebenwirkungen (Rötungen, Fieber) besser verträgt.

Die Diskussionen reißen seitdem nicht ab: Sollte man Eltern verpflichten, ihre Kinder impfen zu lassen? Aber muss man dann nicht auch Erwachsene verpflichten? Denn die tragen ein fast noch größeres Risiko. Von den heute 40-Jährigen ist nur ungefähr ein Viertel geimpft, unter den Jüngeren sind es noch weniger. Um die Masern komplett auszurotten, müssten 95 Prozent der Bevölkerung geimpft sein. Kann man eine solche Rate erreichen, wenn der Vorgang auf Freiwilligkeit beruht? Abgesehen davon werden die Impfkosten für Erwachsene zwar übernommen, aber sich mal eben beim Besuch des Kinderarztes mitimpfen zu lassen ist bislang schwierig.



Neil Young verklagt Donald Trump für Nutzung seiner Musik

Jetzt ist es also endgültig so weit: Nachdem er vorerst nur mit einer Klage gedroht hat, hat Neil Young nun ernst gemacht und US-Präsident Donald Trump wegen unerlaubter Verwendung seiner Musik bei Wahlkampfkundgebungen verklagt. Am Dienstag (04. August) veröffentlichte der Musiker auf seiner Neil-Young-Archives-Website eine Klage, in der er behauptete, Trump habe keine ordnungsgemäße Lizenz, Youngs Lieder auf seinen Wahlkampveranstaltungen zu spielen. Ob die Klage offiziell eingereicht wurde, ist bisher nicht bekannt. Vergangenen Monat hatte der 74-Jährige seine Missbilligung bereits auf Twitter zum Ausdruck gebracht. Klage und Schadensersatz Nachdem er einen offenen Brief an den US-Präsidenten geschrieben hatte, in dem…
Weiterlesen
Zur Startseite