Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

1984: Terminator, Dune, Unendliche Geschi, Splash und weitere Klassiker

Aktuelle Folge jetzt anhören


Jennifer Lopez nimmt Abschied von Kobe Bryant: „Wir werden dich immer vermissen“


von

Am Sonntag (26. Januar) verstarb Kobe Bryant bei einem Helikopter-Absturz. Der Unfalltod des Basketball-Stars überschattete nicht nur den Sonntagsspieltag der NBA oder die diesjährige Grammy-Verleihung, sondern sorgte auf der ganzen Welt für Trauer.

Alicia Keys eröffnete die Grammys mit einem emotionalen Abschied und auch die Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez veröffentlichte ein Statement und ein Foto von Kobe Bryant und seiner Familie auf ihrem Instagram-Kanal.

„Die Familie ist das wichtigste im Leben. Wir alle erleben eine tiefe Trauer angesichts dieses Verlusts, doch alles woran ich denken kann, ist, dass es nur ein Bruchteil dessen ist, was Vanessa (Bryants Ehefrau) gerade durchmacht“, so Lopez bei Instagram. „Ich sende dir alle meine Liebe und in meinen Gebeten bin ich bei dir, deinen Kindern und den anderen Familien die in diesen tragischen Unfall verwickelt sind“.

Bei dem Absturz kamen neben Bryant auch seine 13-jährige Tochter Gianna und sieben weitere Personen ums Leben.

Lopez schließt ihr Statement mit einem Dank an Bryant ab: „Kobe, du hast uns allen so viel bedeutet, wir werden dich immer vermissen. Danke für deine großartige Arbeit, deine Inspiration und dein großes Herz“. Bryant starb mit 41 Jahren. Er spielte seine gesamte Karriere über für die Los Angeles Lakers und gilt als einer der besten Basketballer aller Zeiten.

Jennifer Lopez auf Instagram


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


James Dean: Der mysteriöse Unfalltod einer Legende

James Dean war einer jener seltenen Stars, deren Persona berühmter wurde als jeder seiner Filme. Tatsächlich sollte er nur noch eine Veröffentlichung dieser Filme erleben. Es schien, als dass James Deans Ruhm gerade erst emporwuchs, als er selbst bereits tot war. Mit gerade einmal 24 Jahren starb er unter mysteriösen Umständen, sodass sein Tod seinen Status als popkulturelle Ikone zementierte. James Byron Dean wurde am 8. Februar 1931 in Indiana geboren, wo er einige Jahre lebte, bevor die Arbeit seines Vaters die kleine Familie nach Kalifornien verlegte. Seine Mutter starb, als er neun Jahre alt war. Dean strahlte immer Kunstfertigkeit…
Weiterlesen
Zur Startseite