Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Jochen Hülder, Manager der Toten Hosen und Gründer von JKP, ist tot

Kommentieren
0
E-Mail

Jochen Hülder, Manager der Toten Hosen und Gründer von JKP, ist tot

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Düsseldorfer Punkband Die Toten Hosen teilten am Donnerstag (15. Januar) mit, dass ihr Manager und Betreiber des Plattenlabels “Jochens Kleine Plattenfirma” Jochen Hülder nach einer langen und schweren Krankheit im Alter von 57 Jahren gestorben ist. In einer Mitteilung nimmt die Band “in tiefer Trauer” Abschied von einem “engen Freund”.

“Wir sind über 30 Jahre gemeinsam durchs Leben gegangen und haben ihm unglaublich viel zu verdanken”, schreiben Die Toten Hosen. “Ohne ihn wären wir niemals geworden, was wir heute sind. Er war ein Visionär – seine Ideen, sein Durchsetzungsvermögen und seine Großzügigkeit werden uns fehlen. Unsere Gedanken sind bei Ute und Julia. Er ist für uns alle unersetzlich.”

Nach seinem Abitur veranstaltete Hülder bereits als Praktikant für die Düsseldorfer Zeitschrift “Überblick” erste Konzerte mit Gruppen wie Mittagspause, DAF, Fehlfarben, ZK, Abwärts und Einstürzende Neubauten. 1987 gründete er außerdem die Totenkopf Schallplatten GbR mit seinem damaligen Geschäftspartner Trini Trimpop.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben