Joe Satriani vs. Coldplay: Klage soll bei den Grammys zugestellt werden


von

Eigentlich sollte die Grammy-Verleihung am Sonntag zu einem schönen Tag für Coldplay werden- mit sieben Nominierungen haben sie eine gute Chance auf einen der Preise. Doch Howard King, der Anwalt von Gitarrist Joe Satriani, kündigte jetzt an, dass der Abend für die Band alles andere als vergnüglich werden dürfte.

Satriani beschuldigte die Band bereits im Dezember, ihr Song „Viva La Vida“ aus dem gleichnamigen Album sei ein Rip-Off seines Songs „If I Could Fly“ aus dem Jahre 2004. Bei den Grammys soll Coldplay jetzt offiziell die Klage zugestellt werden. Zudem will King eine Gruppe von Anwälten engagieren, die die Band während der Verleihung „auf Schritt und Tritt verfolgen“ sollen.

Coldplay sind von der ganzen Sache natürlich wenig angetan. „Das ist alles so weit hergeholt und lächerlich. Mehr können wir darüber im Moment nicht sagen. Wir müssen einfach abwarten und sehen, was passiert. Aber es ist frustrierend, nervig und völlig unbegründet“, so Schlagzeuger Will Champion zu einer britischen Zeitung.