In Siegerlaune: Johnny Depp crasht Konzert von Jeff Beck


von

Johnny Depp trat als Überraschungsgast am Sonntag (29. Mai)  gemeinsam mit Jeff Beck in Sheffield, Großbritannien auf.

Zwei Tage nach den Plädoyers im Gerichtsprozess gegen Depps Ex-Freundin Amber Heard, betrat der 58-jährige Schauspieler und Hobby-Gitarrist bei einem Konzert von Beck plötzlich die Bühne.

Johnny Depp unterstützte den legendären Rock-Gitarristen bei drei Songs. Gemeinsam sangen sie ein Cover von John Lennons „Isolation“– eine Studio-Version hatten die beiden schon 2020 aufgenommen. Dazu spielten sie ein Cover von Marvin Gayes „What’s Going On“ sowie „Little Wing“ von Jimi Hendrix. Hier sind die Fan-Aufnahmen des Konzerts:

Prozess gegen Ex-Frau Heard

Depp stand in letzter Zeit vor allem wegen des Verleumdungsprozesses gegen seine Ex-Frau Amber Heard in den Schlagzeilen. Nachdem sie sich in einem Artikel in der „Washington Post“ als Opfer häuslicher Gewalt bezeichnet hatte, klagte Depp. Er wirft ihr vor, seiner Karriere mit falschen Vorwürfen geschadet zu haben und fordert 50 Millionen Dollar Schadenersatz.

Heard klagt ebenfalls gegen ihren Ex-Mann. In ihrer Gegenklage wegen Verleumdung verlangt sie 100 Millionen Dollar Schadenersatz. Am 27.Mai ging die Beweisaufnahme im Fall zu Ende, wann das Urteil fallen soll ist noch unklar.