Johnny Depp wirft Amber Heard Angriff mit Wodka-Flasche vor


von

Laut Johnny Depp soll Amber Heard einmal eine Wodkaflasche nach ihm geworfen haben. Dadurch wurde ihm die Spitze eines Fingers abgetrennt. Zudem habe ihn Heard regelmäßig beleidigt.

Johnny Depp trat am zweiten Tag seiner Verleumdungsklage gegen Heard in Fairfax in den Zeugenstand. Depp sagte, der Streit, bei dem sein Finger abgetrennt wurde, habe sich etwa einen Monat nach seiner Hochzeit mit Amber Heard ereignet. Zu diesem Zeitpunkt sei sie nach Australien geflogen, um ihn während den Dreharbeiten zum fünften Teil von „Fluch der Karibik“ zu besuchen.

Ehevertrag führte zu Streit

Als frühe Ursache des Streits nannte er den Umstand, dass er und Heard keinen Ehevertrag geschlossen hätten. Das Thema habe vor der Hochzeit zu Streitigkeiten geführt. Schließlich sei die Idee eines Ehevertrags nochmals aufgekommen. Deshalb habe er seine Anwälte gebeten, sich mit Heard zu treffen, um ihr zu erklären, wie ein solcher Vertrag funktioniert. Nach dem Treffen sei sie sehr wütend gewesen: „Es eskalierte und eskalierte und wurde zu Wahnsinn, Chaos und Gewalt“, sagte der Schauspieler.

Alkoholrückfall und Gewaltausbruch

Nach dem Disput habe er seit vielen Monaten wieder zur Flasche gegriffen und „zwei oder drei kräftige Schlücke“ Wodka getrunken. Dies habe Heard umso wütender gemacht. Schließlich habe sie eine erste Wodkaflasche nach ihm geworfen, die jedoch hinter ihm zerschellte. Nachdem er einen weiteren Schluck aus einer anderen Flasche zu sich nahm, griff Heard nach seiner Aussage zu der zweiten Flasche.

Laut Depp warf sie die Wodkaflasche in seine Richtung. Diese zerbrach an seiner rechten Hand und trennte die Spitze des Mittelfingers ab: „Ehrlich gesagt habe ich zuerst keinen Schmerz gespürt, sondern nur Hitze und das Gefühl, als würde etwas an meiner Hand heruntertropfen. Dann sah ich nach unten und erkannte, dass die Spitze meines Fingers abgetrennt worden war und ich direkt auf meine Knochen blickte, die aus dem Finger ragten, und auf den fleischigen Teil der Innenseite des Fingers.“

Heard behauptet laut Gerichtsakten, Depp habe sich den Finger selbst verletzt.

Verbale und physische Gewalt

Depp sagte den Geschworenen, seine Beziehung mit Heard begann sich kurz nach ihrer Hochzeit 2015 zu verschlechtern. „Ich lag plötzlich mit allem falsch“, sagte der Schauspieler. Zudem bestritt er, Heard jemals geschlagen zu haben. Vielmehr sei sie diejenige gewesen, die ihn missbraucht habe. Er habe sich  verbal dezimiert gefühlt und Heard habe ihn mit endlosen Beleidigungen attackiert.

Neben der verbalen Gewalt, habe Heard ihn zudem auch körperlich geschädigt: „In ihrer Wut und ihrem Zorn schlug sie dann zu. Sie begann mit einer Ohrfeige oder mit einem Schubs“, sagte er. „Manchmal warf sie mir auch eine Fernbedienung an den Kopf. Oder schüttete mir ein Glas Wein ins Gesicht.“