Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Joker“-Regisseur Todd Phillips schnitt „geisteskranke“ Badewannen-Szene aus Film


von

In Todd Phillips‘Joker“ wird nicht gerade an Extremsituationen gespart, sei es, wie sich die Joaquin Phoenix in einem Kühlschrank einsperrt, drei junge Männer in der U-Bahn hinrichtet – oder Robert De Niro ins Gesicht schießt. Doch es gab mindestens eine gefilmte Szene, die zu extrem für den Endschnitt war.

Wie „Insider“ berichtet, enthüllte Phillips während eines Gesprächs in der SBIFF Cinema Society, dass unter den geschnittenen „Joker“-Szenen „eine großartige war, die in der Badewanne spielt“, er es jedoch nicht für möglich hielt, „sie tatsächlich in einem Film ab 16 Jahren aufzunehmen“. Laut dem Regisseur liege das nicht daran, „dass sie pornografisch war, sie war einfach nur geisteskrank.“


zum Beitrag auf YouTube


Dass die Szene irgendwann noch gezeigt wird, ist unwahrscheinlich: Der 48-jährige äußerte sich bereits „Deleted Scenes“ mit den Worten: „Ich hasse verdammt lange Schnitte. Ich hasse geschnittene Szenen. Sie werden aus einem bestimmten Grund gelöscht. Der Film, der existiert, ist genau der Film, den ich will, und ich werde nie eine geschnittene Szene zeigen.“


Politiker will als Joker verkleidet in Japan Bürgermeister werden

Nicht erst seit gestern ist der Clown zu einer Symbolfigur eines politischen Anarchismus und Wahnsinns geworden, der mit logischen Argumenten nicht mehr zu bekämpfen ist. Dafür steht nicht zuletzt der Joker aus dem Batman-Universum. Ein japanischer Politiker nimmt den DC-Schurken nun zum Vorbild, um mit der Hilfe der Joker-Aura zum Bürgermeister zu werden. Bevor Sie ihn nun aber als Verwirrten abstempeln, der eh chancenlos sein wird, schauen Sie sich unbedingt Yuusuke Kawais Programm an. Der düstere Antiheld als Projektionsfigur für die Massen Um den amtierenden Gouverneur der Präfektur Chiba aus dem Amt zu jagen, plant der Japan-Joker einen Tokyo Tower…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €