Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Joko Winterscheidt hat uns jahrelang hinters Licht geführt


von

Bei Joko Winterscheidt waren sich seine Fans immer sicher, dass sich sein Vorname zusammensetzt aus den beiden Namen Joachim und Cornelius. Auf Wikipedia war dies sogar jahrelang zu lesen. Doch damit hat der 37-Jährige „Circus HalliGalli“-Moderator uns allen einen Bären aufgebunden.

In der WDR-Talkshow „Zimmer frei“ erzählte Winterscheidt am Sonntag (22. Mai) frank und frei, dass er eigentlich nur Joachim heißt. Der zweite Vorname war lediglich erfunden. Man habe sich den Namen irgendwann einmal im Rahmen der Sendung ausgedacht, ergänzte der Comedian – und zwar für einen Beitrag zur Berlinale.

Natürlich gab es auch ein paar Wikipedia-User, die am Sonntag den WDR einschalteten und prompt den (peinlichen) Fehler behoben. Inzwischen wird Winterscheidt dort nicht mehr mit dem Vornamen Cornelius geführt. In „Zimmer frei“ zeigte sich der Moderator amüsiert darüber, dass der doch eher durchschaubare Trick so lange funktioniert hat. „Der Plan war perfide, aber er hat funktioniert“, so Winterscheidt.


Das Pflege-Special ist der größte Coup von Joko & Klaas

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind Clowns. Da sollte man sich nichts vormachen. Sie sind Unterhaltungskünstler mit einem vielleicht einzigartigen Draht zu einer jungen und jüngeren Generation. Seit einiger Zeit zeigen sie sich aber auch von ihrer anderen Seite, oder präsentieren das vielleicht gar politische Anliegen ihres Haussenders ProSieben unter ihrem Namen. Mit „Joko & Klaas gegen ProSieben“ setzt das Komiker-Duo einen neuen Impuls. Gelingt es den beiden, die Show, bestehend aus oft albernen Spielen und Wissenstest, zu gewinnen, erhalten sie 15 Minuten Sendezeit zur Primetime zur eigenen Verfügung. Was nun der Privatsender am Mittwoch (31. März) unter dem Motto…
Weiterlesen
Zur Startseite