„Justice World Tour“: Justin Bieber 2023 fünf mal in Deutschland


von

Popstar Justin Bieber hat die Tourdaten seiner groß angekündigten „Justice World Tour“ bekanntgegeben. 2023 springen dabei auch insgesamt fünf Termine in Deutschland heraus.

Die Welttournee Biebers hat ihre Bezeichnung allemal verdient. So bereist der Megastar zwischen 2022 und 2023 über fünf Kontinente, 20 Länder und spielt 90 (!) Konzerte. Dabei stehen manche Termine für Asien noch gar nicht fest und wurden daher nicht einberechnet.

Mammut-Programm mit 90 Konzerten

Die Tournee startet mit 52 Terminen in Nordamerika, bevor im September und Oktober 2022 dann Südamerika, Südafrika und der Nahe Osten folgen. Nach Australien und Neuseeland im November und Dezember beginnt dann schließlich der Europa-Part der Welttournee.

Die „Justice World Tour“ ist der große Nachfolger Biebers viel beachteter „Purpose World Tour“ 2016/17. Dabei wollten sage und schreibe 2,7 Millionen Fans ihren Star live sehen „Wir haben hart an der besten Show, die wir bislang entworfen haben, gearbeitet. Wir können es kaum erwarten, sie mit euch auf der ganzen Welt zu teilen. Wir sehen uns bald!“, ließ Bieber verlauten. Mit dem zugehörigen Album „Justice“ feierte er zuletzt Charterfolge um Charterfolge.

Justin Bieber „Justice World Tour“-Daten:

  • 16. Januar 2023 Hamburg – Barclays Arena
  • 31. Januar 2023 Köln – LANXESS Arena
  • 02. Februar 2023 Frankfurt –Festhalle
  • 04. Februar 2023 Berlin – Mercedes–Benz Arena
  • 09. März 2023 München – Olympiahalle

Justin Bieber liefert Hit für Hit

Insgesamt fast neun Milliarden Streams weltweit gehen im Moment auf das Konto des Künstlers, nicht zuletzt wegen der Vorab-Singles „Anyone“, „Lonely“ und „Holy“, die allein schon vor der Album-Veröffentlichung zwei Milliarden Streams verzeichnen konnten. Mit „Peaches“ und dem Kid-LAROI-Duett „Stay“ gelangen ihm zwei zusätzliche Welthits. Zweiterer knackte sogar den Streaming-Rekord, weil er am schnellsten eine Milliarde Streams erreicht hatte.

Bei den MTV Video Music Awards wurde JB kürzlich zum Künstler des Jahres gekürt. Außerdem war er für gleich acht MTV EMA Awards nominiert. Als Ranglisten-Anführer auf YouTube und Spotify, was die Klickzahlen angeht, festigt der Ausnahmekünstler damit seinen Status als erfolgreichster Popstar derzeit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber)

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de+++